Auch dieses Jahr stellt Mercedes-Benz auf der IAA 2017 in Frankfurt zahlreiche Neuheiten vor. Als Highlight, vom Mercedes-Maybach 6 Cabriolet abgesehen, wird Mercedes-AMG sein „Hypercar“ Project One vorstellen. Aber auch technisch wird es einige Highlights geben, wie u.a. die Serienvariante des GLC F-CELL.

Mercedes-Benz spricht in der uns vorliegenden Presseeinladung zur 67. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt von „autonomen, vernetzten und elektrischen Fahren bis hin zum dynamischen Fahrspaß mit Formel 1 Technologie“ – das auf 275 Einheiten limitierte Sonderprojekt von Mercedes-AMG – bislang noch unter „Project One“ bekannt, wird also definitiv in der Festhalle in Frankfurt zu besichtigen sein. Bei der Einladung geht man jedoch nicht in das Detail, wenn auch von einer „gesamten Spannweite der individuellen Mobilität“ gesprochen wird. Wir müssen uns hier wohl überraschen lassen. Ab 11. September – zur Mercedes-Benz Media Night – wissen wir sicherlich bereits mehr.

Ausblick auf den kommenden EQ-A
Nachdem die Messe-Premiere der Mercedes-Benz X-Klasse in Frankfurt fix ist, zeigt man vor Ort in der Messehalle wohl auch eine Concept-Studie, die auf das Lifestyle-SUV Mercedes GLB hinweisen könnte – wir rechnen hier mit einen Ausblick auf den kommenden EQ-A – was eben designtechnisch einen ersten Ausblick auf einen elektrifizierten GLA bzw. die kommende A Klasse geben wird. Mit der Neuvorstellung der neuen A-Klasse rechnen wir auf der IAA 2017 hingegen noch nicht – diese Weltpremiere hebt man sich für das Frühjahr 2018 auf. Auch die Weltpremiere des C-Klasse Facelifts sollte man erst zur NAIAS 2018 in Detroit zu sehen bekommen. Den CLS erwarten wir erst in wenigen Monaten in Los Angeles.

smart zeigt auf der IAA 2017 übrigens auch erstmals wieder ein Showcar, welches nach der Marke EQ vollkommen autonom fahren wird.

Weltpremiere S Klasse Coupé in der Modellpflege
Nachdem man bereits die Modellpflege der neuen S-Klasse vorgestellt hat, wird man in Frankfurt zumindest die überarbeitete Variante des Coupés sowie das Cabriolets der Baureihe 217 vorstellen – dann u.a. mit neuen Scheinwerfern und Veränderungen an Grill und Schürze – wie auch Updates der Assistenzsysteme um für das Interieur (Display, Lenkrad).

Weitere Details folgen.

Bilder: Jens Walko / walko-art.com / Daimler AG / Philipp Deppe