Beim 2. Rennen am 20. August 2017 siegte BMW-Pilot Marco Wittmann vor den Audi-Piloten Mike Rockenfeller (+00.807) und Loic Doval (+17.388). Auf den Plätzen 4 und 5 folgen die Audi-Piloten Mattias Ekström und Nico Müller (+58.880 bzw. 59.427) . Der schnellste Mercedes-Pilot – Gary Paffett – kommt erst mit Platz 6 über die Ziellinie – mit einen Rückstand von 59.655 Sekunden. Zufrieden können die Stuttgarter damit definitiv nicht sein.

Nach dem Rennen wurde Wittmann jedoch disqualifiziert, weil er nach dem Rennen zu wenig Benzin im Tank hatte. Neuer Sieger war so Audi-Pilot Rockenfeller.

Hinter den Top 6 folgen die BMW-Piloten Maxime Martin, Timo Glock sowie Augusto Farfus, bevor Audi-Pilot Jamie Green die Top 10 komplettiert. Bruno Spengler im BMW kam auf 11, bevor die Mercedes-Piloten Maro Engel und Edoardo Mortara auf die Plätze 12 und 13 kamen. Tom Blomqvist im BMW kam auf 14.

Die Mercedes-Piloten Lucas Auer sowie Robert Wickens mussten das Fahrzeug vorab abstellen, wie auch Paul di Resta, wie auch Audi Pilot René Rast. Audi – Pilot Jamie Green kollidierte beim Überholen mit di Resta, wobei der Audi Pilot nach einer Reparatur weiterfahren konnte. Paul die Resta musste in Runde 13 sein Fahrzeug an der Box abstellen, – dann aufgrund einer Fehlermeldung am Fahrzeug.

In Runde 25 fiel Mercedes-Pilot Lucas Auer wegen Reifenschaden aus. Der Österreicher musste sein Fahrzeug in der Box abstellen.  Bereits vor dem Rennen wurde Gary Paffett aufgrund falscher Reifen disqualifiziert.

Paffett nach dem Rennen: „Das war ein Mega-Rennen vom 17. Startplatz für mich. Nach der Disqualifikation hatten wir nicht mehr viel erwartet, aber wir hatten eine großartige Strategie. Ich pushte, wenn es nötig war, und gab alles, sodass ich an Augusto vorbeikam. Das war ein tolles Manöver gegen ihn außen herum in Kurve eins. Danach war ich Sechster – das war mega. Gegen Rennende hatten die beiden Audi von Ekström und Müller vor mir zu kämpfen. Müller blockte mich das gesamte Rennen über, um Eki zu helfen. Ich überholte ihn in Kurve eins und dann ließ mich Eki ausgangs der Kurve auflaufen. Das gleiche machte er in Kurve zwei, um Nico wieder vorbeizulassen. Das ist nicht fair und ich bin von dem Manöver enttäuscht.“

Bilder: Philipp Deppe / MBpassion.de