Die me Convention präsentiert von 15. bis 17. September 2017 neben dem umfangreichen Programm auf den Bühnen und in den Workshops auch attraktive Side Events auf der Fläche in der Festhalle. Am Freitag und Samstag präsentieren 24 Startup Cities aus Europa, Asien und dem Mittleren Osten, wie ihre Stadt neuen Start-ups die besten Möglichkeiten für einen guten Start ihrer neuen Business-Idee bieten. Am Samstagabend ist der Techno Club Robert Johnson mit seinem renommierten Format „Robert Johnson Theorie“ mit Prof. Heiner Blum, Regisseur Stephan Plank, Künstler Holger Wüst sowie den DJs Ata Macias und Roman Flügel in der Festhalle zu Gast. Zeit für Ruhe und Entspannung bekommen die Besucher durch exklusive Yoga Klassen unter anderem mit AcroYoga Superstar Chelsey Korus, veranstaltet von Wanderlust.

Startup Cities Programm

Welche Städte dieser Welt bieten besonders attraktive Bedingungen für Start-ups, wo finden Gründer die perfekte Basis für ihr neues Geschäftsmodell? Dieser Frage geht das Startup Cities Programm am Freitag und Samstag auf dem Maker’s Spot in der Festhalle nach. 24 führende Start-up Städte aus ebenso vielen Ländern präsentieren hier jeweils zehn Minuten lang ihre Qualitäten in Bezug auf das wirtschaftliche Umfeld, Konzentration auf bestimmte Branchen, Förderungsmöglichkeiten und Partnerschaften mit lokalen Industrien oder Universitäten.

Die Idee hinter dieser Aktion ist, einmal nicht erfolgreiche Start-up Unternehmen selbst zu Wort kommen zu lassen, sondern die Rolle des richtigen Standorts als Erfolgsfaktor zu beleuchten. Alle Städte – von Tokio über Jakarta und Ghent bis Espoo – entsenden einen Vertreter, der die jeweiligen politischen, wirtschaftlichen, unternehmerischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen vorstellt. Im Anschluss steht der Repräsentant allen Fragen Rede und Antwort. Moderiert wird das Startup Cities Programm von Sam Michaels, dem Gründer und CEO von Chinwag. Die Termine und die teilnehmenden Städte können Sie der Programmübersicht entnehmen: me Convention Programm.

Start-ups, die an den Präsentationen im Startup Cities Programm und an der me Convention generell teilnehmen möchten haben die Möglichkeit, sich mit ihrem Unternehmen zu bewerben. Wer auf drei Fragen zum Firmenhintergrund und zur Bedeutung der eigenen Produkte und Services für die Zukunft überzeugende Argumente vorbringt, kann sich zwei Freitickets sichern. Bewerbungen können unter me-convention.com eingereicht werden.

Robert Johnson goes Festhalle

Am Samstagabend ist DJ Ata Macias’ berühmter Techno-Club Robert Johnson aus Offenbach in der Festhalle zu Gast. Hier findet eine exklusive Ausgabe des Formats „Robert Johnson Theorie“ statt, für das immer wieder prominente fachkundige Gäste wie Soundspezialisten, Musiker, Autoren oder DJs zum Austausch gebeten werden. Der Abend geht dann fließend in die Clubnacht über.

Auf der me Convention treffen sich Theorie-Macher Prof. Heiner Blum von der HfG Offenbach und Stephan Plank, der das Leben seines Vaters Conny Plank verfilmt hat. „Conny Plank – The Potential of Noise“ erzählt die Geschichte des legendären Musikproduzenten, in dessen Studio in Wolperath bei Köln Platten von Kraftwerk, Eurythmics, Brian Eno, Devo oder Ultravox entstanden. Im Talk nach dem Screening wird es sowohl um den Film als auch um den Wandel der elektronischen Musik in Deutschland gehen.

Anschließend bespielt der Künstler Holger Wüst die beeindruckende LED Wand in der Festhalle mit einer eigens dafür entwickelten Performance, bevor die DJs Ata Macias und Roman Flügel die Partynacht einleiten.

Yoga mit Wanderlust

Im Themenbereich New Velocity sind die Yoga Sessions von Wanderlust angesiedelt. Die auf Festivals und Events spezialisierte Community von Yoga- und Meditationslehrern hält im Maker’s Spot eine Abendklasse am Samstag und die Morgenklasse „AWAKE“ mit AcroYoga Superstar Chelsey Korus am Sonntag zur inneren Sammlung und Entspannung ab.

Über South by Southwest

SXSW hat es sich zur Aufgabe gemacht, kreativen Menschen dabei zu helfen, ihre Ziele zu verwirklichen. 1987 in Austin, Texas, gegründet, ist SXSW bekannt für seine Konferenzen und Festivals, die die Konvergenz des Interaktiven, der Film- und der Musikindustrie thematisieren. SXSW beweist, dass die überraschendsten Dinge immer dann passieren, wenn unterschiedliche Themen und Menschen zusammenkommen.

Über die me Convention

Die me Convention bietet eine offene und inspirierende Plattform für kreative Menschen aus vielen verschiedenen Bereichen und hat einen klaren Fokus auf Dialog, Interaktion, Vernetzung und Unterhaltung. Die Inhalte der me Convention werden wichtige Themen für die Gestaltung der Zukunft abdecken. Gemeinsam mit SXSW hat Mercedes-Benz abgeleitet von seiner Zukunftsstrategie CASE (Connected, Autonomous, Shared & Service, Electric Drive) fünf relevante Themen identifiziert: New Creation, New Urbanism New Leadership, New Realities und New Velocity. Das Motto der Convention lautet: #createthenew.

Weitere Informationen über das Programm der me Convention, die Veranstaltungen und die Referenten finden Sie unter http://www.me-convention.com/.

Karten für die me Convention können online unter https://me-convention.sxsw.com/products erworben werden.

Quelle: Daimler AG