Gary Paffett ist, so aktuell sein Team, nach dem heftigem Renn-Unfall in der DTM am gestrigen Sonntag am Norisring, mit einer Schlüsselbein- und Rippenprellung davon gekommen. Audi-Pilot Mike Rockenfeller hatte sich am linken Fuß eine kleine Fraktur des fünften Mittelfußknochens zugezogen. Nach 33 Minuten Unterbrechung wurde das Rennen später fortgesetzt.

Gary verlor nach einer leichten Berührung im Zweikampf mit Jamie Green (Audi) auf einer Bodenwelle die Kontrolle über sein Auto, schlug in der Streckenbegrenzung ein und krachte dann seitlich in das Auto von Mike Rockenfeller (Audi). Das Rennen wurde danach für eine halbe Stunde unterbrochen. Die beiden Fahrer konnten jedoch aus eigener Kraft aus ihren Autos aussteigen.

„Das war ein schlimmer Unfall, aber mir geht es gut. Es tut mir leid, dass auch noch Rocky getroffen und dabei verletzt wurde. Ich hoffe, dass er schnell wieder gesund wird. Mein besonderer Dank gilt dem gesamten medizinischen Team – sowohl an der Rennstrecke als auch im Krankenhaus. Die Betreuung durch sie war erstklassig.“

Ulrich Fritz, DTM Teamchef: „„Zunächst gute Besserung an Rocky. Hoffentlich ist er bald wieder gesund. So etwas wollen wir im Motorsport natürlich nie sehen. Gott sei Dank hat Gary laut der ersten Untersuchung nur Prellungen. “

Bild: Philipp Deppe / Video: DTM