Mercedes-Benz ruft aktuell Fahrzeuge der Fahrzeugtypen A-Klasse (W176), B-Klasse (W246) sowie CLA (BR 117) zurück in die Werkstätten. Bei Fahrzeugen mit M270 Benzin- oder OM651 Dieselmotor kann es aus dem Produktionszeitraum April 2011 bis April 2013 zu Problemen am zugelieferten Anschlussstutzen der Unterdruckleitung kommen, welcher brechen könnte.

Im schlimmsten Falle würde der Bremskraftverstärker nicht mehr mit Unterdruck versorgt, wodurch die Bremskraftverstärkung sich sukzessive reduzieren könnte. Der Fahrer würde hier bereits nach wenigen Bremsvorgängen das Bremspedal nur noch mit erhöhten Kraftaufwand betätigen können. Der Hersteller ruft deshalb die betroffenen Modelle in die Werkstätten, um die Unterdruckleitung des Bremskraftverstärkers auszutauschen.

Nach Angaben von Mercedes-Benz dauert der Werkstattaufenthalt rund 60 Minuten und ist für betroffene Kunden kostenlos. Betroffene Kunden werden von Mercedes-Benz direkt – schriftlich per Post – kontaktiert.

Bild: Daimler AG