Zeitungsanzeigen studieren, Autohaus Bestandslisten durchsehen – die Suche nach einem passenden und geeigneten Gebrauchtwagen – oder gar für eine eventuelle Finanzierungsberatung bei der Bank – ist zeitraubend. Alles vom Sofa aus zu erledigen, dank Smartphone & Co, soll nun der Dienst StarMatch von Mercedes-Benz ermöglichen – nach dem Prinzip der Dating-App Tinder. Was gefällt, was gefällt nicht ? Anhand von Fotos und weniger Parameter soll die Suche nun einfacher laufen.

StarMatch startet zuerst in Schweden
Das Angebot StarMatch, welches bislang nur in Schweden verfügbar ist, benötigt dazu nur wenige Einstellungen: Fahrzeugtyp, Baujahr, sowie die maximale Finanzierungsrate – und schon kann die Suche starten. Nach links verschwenden so die Autos, die eben nicht gefallen – wie bei Tinder selbst. Nach rechts wandern die, die infrage kommen. Der Interessant erstellt sich so eine Merkliste und kann weitere Infos abrufen und das erste „Date“ beim lokalen Händler vereinbaren. Das Auto selbst bleibt hierbei erstmal ungefragt. Die Verfügbarkeit wird dabei ständig aktualisiert: ist ein Fahrzeug nicht mehr verfügbar, wird es auch nicht mehr angezeigt.

In Schweden „swipen“ die Kunden der Mercedes-Benz Bank bereits erfolgreich, weitere Märkte und dessen Rollout, ist bereits in Vorbereitung.

Weitere Märkte und Rollout in Vorbereitung
Zur romantischen Gebrauchtwagensuche in Schweden geht es hier entlang: https://starmatch.mercedes-benz.se/en

Bild: Daimler AG / Mercedes-Benz Bank