Maro Engel hat beim zweiten Rennen auf dem Moscow Raceway seinen ersten DTM-Sieg eingefahren. Der DTM-Rückkehrer und Sieger des letztjährigen 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring fuhr an diesem Wochenende zum ersten Mal auf dem Moscow Raceway nordwestlich der russischen Hauptstadt. Der Mercedes-Fahrer profitierte auf dem Weg zu seinem ersten DTM-Sieg von einer frühen Boxenstopp-Strategie sowie einer Safety Car-Phase.

Lucas Auer und Robert Wickens beendeten das Rennen auf den Plätzen neun und zehn. Auer liegt nach zehn Saisonläufen mit 97 Punkten auf Platz drei der Fahrerwertung.

Gary Paffett überquerte die Ziellinie als Elfter knapp außerhalb der Punkteränge. Nach dem Rennen erhielt er eine 30-Sekunden-Ersatzstrafe für das Verursachen einer Kollision mit Audi-Fahrer Loic Duval. Edoardo Mortara übernahm den elften Platz von Paffett. Paul Di Resta musste sein Auto nach einer Berührung im Zweikampf mit Loic Duval (Audi) vier Runden vor Rennende mit einem Reifenschaden an der Box abstellen.

Das nächste Rennwochenende: Die zweite Hälfte der DTM-Saison 2017 beginnt vom 18.-20. August mit den Saisonläufen elf und zwölf auf dem Dünenkurs in Zandvoort.

Maro Engel nach dem ersten Sieg in der DTM: „Das war ein unglaubliches Rennen. Ich musste geduldig sein hinter Nico Müller und auf meine Reifen achten. Aber mein Auto war heute mega. Am Ende des Rennens sah ich Mattias heranfliegen, aber ich wusste nicht, dass es die letzte Runde war. Zum Glück war das Rennen in diesem Moment zu Ende. Das waren definitiv die längsten fünf, sechs Runden meines Lebens.“

Quelle.: Mercedes-AMG Motorsport