Nachdem Anfang Juli 2017 bereits ein erster Testträger der C Klasse Modellpflege abgelichtet wurde, der zum Test ein Multibeam LED Licht an der Front verbaut hatte, konnte heute ein weiterer Testträger abgelichtet werden – diesmal jedoch mit einer anderen Variante eines Leuchtensystems. Bekanntlich soll die Modellpflege der C Klasse ja die neue Lichttechnik erhalten, wie diese bereits aus der E Klasse bekannt ist.

Neben Änderungen an Stoßfänger sowie an der Heckschürze bei der C-Klasse Modellpflege – mit Veränderungen am Blech rechnen wir weiterhin nicht – sollte im Interieur ein größeres Display (min. um 10 Zoll – vermutlich 10,25 Zoll) angeboten werden.

Die größten Änderungen werden jedoch im Bereich der Motorisierungen stattfinden. Hier ist der Einsatz des OM 654 Diesel 4 Zylinders mit bis zu 231 PS ebenso zu erwarten, wie der M264 4-Zylinder Benziner. Wir erwarten hier ebenso einen PLUG-IN Hybrid mit einer Reichweite von bis zu 50 km, parallel munkelt man sogar über einen Diesel-Plug-In Hybrid.

Die Modellpflege der C – Klasse – als Limousine – erwarten wir frühestens im Januar 2018, während die Markteinführung wohl Mitte 2018 erfolgen sollte. Konkret rechnen wir mit einer Weltpremiere der Limousine bereits im Januar 2018 in Detroit, das T-Modell sollte dann im März 2018 in Genf erstmals zu sehen sein.

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com