Beim 2. DTM Rennen am Norisring 2017 konnte sich BMW-Pilot Maxime Martin den Sieg sichern – vor den Mercedes-Piloten Lucas Auer (+2.903) sowie Eduardo Mortara (+04:460).

Hinter den Top 3 kam Audi Pilot Ekström auf Platz 4 (+4.462), dahinter BMW-Pilot Wittmann (+4.487) sowie Mercedes-Pilot Paul Di Resta (+5.708). Die Top 10 komplettieren Augusto Farfus im BMW (+11.613), Audi-Pilot Green (+12.064), sowie die BMW-Piloten Blomqvist und Glock (+12.695 bzw. 13.347).

Lucas Auer nach dem Rennen: „Ich habe in meinen linken Bremsfuß einen Krampf bekommen, wodurch ich dann mit den rechten Fuß bremsen musste – das war eine Katastrophe, wodurch ich einen Fehler machte und wertvolle Zeit verloren habe“.

Hinter den Top 10 kam Mercedes-Pilot Robert Wickens auf Platz 11 (+15.163), dahinter BMW-Pilot Bruno Spengler (+15.360), Nico Müller im Audi kam auf 13 (+17.560). Maro Engel kam auf Platz 14 (+23.377).

Überschattet wurde des DTM Rennen am Norisring mit einem durchaus spektakulären Unfall kurz vor der Grundigkehre zwischen Audi Pilot Mike Rockenfeller sowie Mercedes-Pilot Gary Paffett, was auch für einen Rennabbruch sorgte.

Beide Unfall-Beteiligte wurden zur Vorsorge in das Krankenhaus transportiert, wenn auch eine erste Sicht keine Verletzungen zeigte. Der Unfall wird später – nach Rennende – bewertet. Das Rennen wurde nach einer Unterbrechung von rund 15 Minuten fortgesetzt.

Vom 21. – 23. Juli geht es für die DTM zum zweiten Mal in diesem Jahr ins Ausland – ins mehr als 2.000 km entfernte Wolokolamsk, rund 80 Kilometer nordwestlich der russischen Hauptstadt Moskau. Auf dem 3,931 km langen Moscow Raceway finden die Halbzeitrennen der Saison 2017 statt.

Weitere Impressionen der Startaufstellung in der nachfolgenden Galerie:

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe