Beim Formel 1 Rennen in Baku konnte sich Red Bull Pilot Daniel Ricciardo vor Mercedes-AMG F1 Pilot Valtteri Bottas und Lance Stroll im Williams den Sieg sichern. Für Lewis Hamilton lief das Rennen hingegen weniger gut, der in einer zweiten Safety-Car-Phase von Ferrari-Pilot Sebastian Vettel angerammt wurde und am Diffusor beschäftigt worden ist. Hamilton kam auf den 5. Platz.

„Er ist auf die Bremse gestiegen. Das war einfach unnötig, für uns beide“ – so Vettel zu den Vorgängen vor dem zweiten Safety Car Restart im Rennen in Bako. Um Abstand zu nehmen, ging der Brite Lewis Hamilton vom Gas, woraufhin der Ferrari-Pilot ihm in das Heck knallte. Hier wurde der Silberpfeil bereits am Diffusor beschätigt, der rote Ferrari von Vettel verlor dazu einige Flügelsplitter. Daraufhin setzte sich Vettel links neben den Mercedes – und zog absichtlich in das Dienstfahrzeug von Hamilton hinein. Vettel zog sich daraufhin eine 10 Sekunden Stop & Go Strafe zu, die Hamilton für zu wenig empfand: „Wenn er dafür nur 10 Seknuden bekommt, weiß ich nicht, was ich sagen soll“. „Wenn ich dafür bestraft werde, soll er (Hamilton) auch bestraft werden“ – so Vettel.

Beim Restart sah der Brite dann als der sichere Sieger aus, musste dann aber wegen einer lockeren Cockpit-Kopfstütze erneut einen Boxenstopp hinlegen. Hamilton kam am Ende hinter Vettel (+5.976) auf Platz 5 über die Ziellinie (+6.188), V. Bottas im 2. Mercedes kam auf Platz 2 (+3.904).

Die Platzierungen im Detail:

1. D. Ricciardo Red Bull
2. V. Bottas Mercedes +0:03.904
3. L. Stroll Williams +0:04.009
4. S. Vettel Ferrari +0:05.976
5. L. Hamilton Mercedes +0:06.188
6. E. Ocon Force India +0:30.298
7. K. Magnussen Haas F1 +0:41.753
8. C. Sainz Toro Rosso +0:49.400
9. F. Alonso McLaren +0:59.551
10. P. Wehrlein Sauber +1:29.093
11. M. Ericsson Sauber +1:31.794
12. S. Vandoorne McLaren +1:32.160
13. R. Grosjean Haas F1
14. K. Räikkönen Ferrari

Bilder: Daimler AG