Weltpremiere für den neuen Mercedes-Benz Tourismo RHD. Der Reisebushochdecker wurde nach knapp 20 Jahren jetzt völlig neu aufgesetzt und knüpft an eine lange Erfolgsgeschichte an. Das neue Modell bringt in allen Bereichen einen Fortschritt: mehr Wirtschaftlichkeit, mehr Sicherheit, mehr Funktionalität und Komfort. Vor allem die letzten beiden Punkt sind für Fahrgäste und Fahrer deutlich bemerkbar. Aber auch der Unternehmer profitiert von geringen Kraftstoffverbrauch und Wartungskosten. Mit vier Modellen in drei Längen deckt der Hochdecker nahezu alle Ansprüche ab. Alle Modelle sind – das ist neu – wahlweise als Links- und Rechtslenker zu bekommen. Serien­start des Tourismo RHD ist im Juli dieses Jahres – der alte Tourismo wird auch noch für andere Länder bzw Märkte weiter produziert.

Hartmut Schick, Leiter Daimler Buses im rahmen der Weltpremiere in Brüssel: „Der Mercedes-Benz Tourismo ist der erfolgreichste europäische Reisebus aller Zeiten und ein maßgeblicher Treiber für den Erfolg von Daimler Buses. Um auch in Zukunft in diesem Segment die Marktführerschaft zu behaupten, haben wir bei Daimler Buses rund 400 Millionen Euro in die Entwicklung und Produktion unserer neuen Reisebus-Generationen investiert.“

Der neue Tourismo RHD kommt mit einem deutlich erweiterten Angebot an Ausstattungsvarianten und Motorisierungen auf den Markt – welche bis zum Ende 2017 alle verfügbar sein werden. In Sachen Komfort sorgen bequeme Einstiege – der vordere Einstieg konnte durch eine insgesamt vergrößere Fahrzeuglänge verbreitert werden – sowie der hell und freundlich gestaltete Innenraum für ein entspanntes Fahrerlebnis. Einen erhöhten den Reisekomfort bekommen die Fahrgäste auch durch die neue Klimatisierung: Eine Zweizonen-Regelung mit vollautomatischer Regelung und jeweils zwei getrennten Kreisläufen für Heizung und Klimati­sierung sichert einen gleichmäßigen Temperaturverlauf im Fahrzeug.

Ein weiterer Höhepunkt ist die neue Softline-Bestuhlung mit Rautenmuster auf Sitzfläche und Lehne, die ein bisschen an die Optik aus den Mercedes-Benz Pkw erinnert. Optionale Lademöglichkeiten mit USB- oder 230-Volt-Steckdosen an jedem Sitzplatz stellen die Stromversorgung mitgebrachter Endgeräte der Fahrgäste sicher. Hinzu kommen unterschiedliche Dekors für den Boden, Seitenwände, Vorhänge, die Unterseite der Gepäckablagen sowie die Mitteldecke. Durch die große Auswahl kann der neue Tourismo RHD indivi­dueller als zuvor gestaltet werden.

Breite Motorenpalette auf Basis des OM470
Das Antriebskonzept des Tourismo RHD basiert auf der neuesten Generation des Reihensechszylinders Mercedes-Benz OM 470 mit 10,7 l Hubraum und Effizienzpaket. Der Kunde kann zwischen verschiedenen Leistungsstufen mit 360, 394 und 428 PS auswählen. Die neue Spitzenmotorisierung wird 456 PS leisten. Ebenfalls neu ist der kompakte Reihensechszylinder OM 936 mit 7,7 l Hubraum und einer Leistung von 354 PS. Er wird ausschließlich für den Tourismo RHD Zweiachser angeboten. Erstmalig wird es auch den vorausschauenden Tempomaten Predictive Powertrain Control (PPC) und das Eco Driver Feedback (EDF) als Sonderausstattung für den neuen Tourismo RHD geben.

Der neue Bus konnte den Kraftstoffverbrauch vor allem durch die optimierte Aerodynamik senken. Die komplett neu gestaltete Karosserie bringt inklusive Gewichtsersparnis von rund 200 Kilogramm einen geringen Verbrauch von rund 4,5 Prozent. Addiert man den Verbrauchsvorteil der ab Sommer 2016 eingeführten Moto­rengeneration OM 470 mit Effizienzpaket dazu, sind es sogar bis zu sieben Prozent Minderverbrauch.

Funktionalität: Reisebus  nach Maß
Eine Besonderheit des neuen Tourismo ist die Wahlmöglichkeit zwischen zwei Cockpits für alle Linkslenker-Modelle: Unternehmen können sich zwischen der funktionellen Variante „Cockpit Basic Plus“ und der nochmals komfortableren Variante „Cockpit Comfort Plus“ entscheiden. Die Grundkonstruktion mit Multi­funktionslenkrad und der neuen Instrumentenanlage mit farbigem TFT-Display ist identisch. Jedoch unterscheiden sich Form und Funktion. So hebt sich das Cockpit Comfort Plus unter anderem durch das Coach Multimedia System CMS in Doppel-DIN-Ausführung sowie Dekor-Einleger ab.

Sicherheit: Kein Reisebus dieser Kategorie ist sicherer
Der neue Tourismo RHD setzt natürlich auch im Bereich der aktiven und passiven Sicherheit auf modernste Technik. Zum Serienumfang gehört der Notbremsassistenten AEBS (Advanced Emergency Braking System). AEBS basiert auf einem Radarsensor mit 200 m Reichweite. Optional kann der Notbremsassistent Active Brake Assist 3 (ABA 3) gewählt werden. Der entscheidende Unterschied zu AEBS besteht in einer erweiterten Funktion: Auf stehende Hindernisse erfolgt der Bremseinsatz bei ABA 3 früher. Entsprechend setzt auch die Vollbremsung eher ein. Auffahrunfälle können bis 60 km/h so fast vollständig vermieden werden.

Ebenfalls neu ist der Abstandsregeltempomat (ART) mit Zusatzfunktion „ Anhalte-Assistent“, er unterstützt den Fahrer im Stau oder bei sich immer weiter verlangsamendem Verkehr. Während der ART in einem Geschwindigkeitsbereich von 15 km/h bis 100 km/h regelt, findet mit dieser Zusatzfunktion eine Regelung von 0 km/h bis 100 km/h statt. Steht das Fahrzeug nicht länger als zwei Sekunden, bleibt der Abstandsregler bei stockendem Verkehr auch bei einer Geschwindig­keit unter 15 km/h aktiv und bringt den Reisebus aus dem Stand heraus wieder in die eingestellte Geschwindigkeit.

Bilder: MBpassion / Quelle: Daimler AG