Beim 3. Training der DTM am Hockenheimring – vorab des 2. Rennens der Saison – übernahm mit einer Zeit von 1:31.777 BMW-Pilot Maxime Martin die Position des schnellsten Fahrzeuges, gefolgt von Audi-Pilot Mike Rockenfeller mit einer Zeit von 1:32.000. Der schnellste Mercedes-Pilot war erst auf Platzierung 11 zu finden – Gary Paffett mit einer Zeit von 1:32.800.

Bei leichten Nieselregel und wolkigem Himmel machte der BMW-Pilot Maxime Martin das beste aus der 30-minütigen Session am Renn-Sonntag. Bereits über weitere Phasen des Trainings hatte Audi dazu die Strecke gut im Griff und zeigten bereits ein sehr gutes Renntempo für den Sonntag. Mercedes war hingegen eher zurückhaltend, wobei die Sternen-Piloten auch mit einen Erfolgsballast von 5 Kilogramm unterwegs sind – und BMW und Audi dafür jeweils 5 Kilogramm ausladen konnten.

Das Qualifying für das zweite Rennen in Hockenheim startet um 12:20 – der Wertungslauf erfolgt dann um 15:15 Uhr.

Zeiten des 3. Trainings am Hockenheimring im Detail:

1. Maxime Martin (BE) BMW M4 DTM 1:31.777
2. Mike Rockenfeller (D) Audi RS5 DTM 1:32.000
3. Jamie Green (GB) Audi RS5 DTM 1:32.143
4. Bruno Spengler (CA) BMW M4 DTM 1:32.231
5. Nico Müller (CH) Audi RS5 DTM 1:32.400
6. René Rast (D) Audi RS5 DTM 1:32.526
7. Mattias Ekström (S) Audi RS5 DTM 1:32.546
8. Loic Duval (F) Audi RS 5 DTM 1:32.715
9. Tom Blomqvist (GB) BMW M4 DTM 1:32.731
10. Marco Wittmann (D) BMW M4 DTM 1:32.789
11. Gary Paffett (GB) Mercedes-AMG C 63 DTM 1:32.800
12. Timo Glock (D) BMW M4 DTM 1:32.831
13. Maro Engel GER Mercedes-AMG C 63 DTM 1:32.988
14. Augusto Farfus (BR) BMW M4 DTM 1:33.202
15. Lucas Auer (AT) Mercedes-AMG C 63 DTM 1:33.432
16. Paul Di Resta (GB) Mercedes-AMG C 63 DTM 1:33.451
17. Edoardo Mortara (I) Mercedes-AMG C 63 DTM 1:33.620
18. Robert Wickens (CA) Mercedes-AMG C 63 DTM 1:33.957

Bilder: Philipp Deppe / MBpassion.de