Betrachtet man aktuell den Abstellplatz von Brabus in Bottrop, sieht man verstärkt Modelle des exklusiven Mercedes-Maybach S 650 Cabriolets, welches bekanntlich auf 300 Einheiten limitiert ist. Das Modell ist zum Preis von 300.000 Euro netto bestellbar – doch was machen die Modelle bei Brabus ? Wir haben kurz nachgefragt.

Bestätigung von Brabus als Kooperationspartner
Auf Rückfrage bei der Daimler AG, inwieweit Brabus selbst bei der Produktion der exklusiven Kleinserie des Mercedes-Maybach Cabriolets beteiligt ist, möchte man direkt keine genauen Details erläutern. Jedoch wurde uns zumindest bestätigt, das Brabus als Kooperationspartner beteiligt ist: „Am Bau des S 650 Cabriolet ist unser Kooperationspartner Brabus beteiligt, der große Erfahrung in der Herstellung hochwertiger Kleinserien hat. Brabus veredelt das Fahrzeug nach unseren Vorgaben.“ – so ein Pressesprecher der Daimler AG zu uns am Freitag.

Offen bleibt jedoch der genaue Umfang, an dem Brabus an der Produktion der Maybach-Modelle beteiligt ist. Wir gehen jedoch davon aus, das sich die Modifikation aus Bottrop verstärkt auf das Interieur des Fahrzeuges beschränkt und das Grundmodell mit 12 Zylinder Motorisierung aus Sindelfingen angeliefert wird.

Kleinserie mit 300 Einheiten
Der Mercedes-Maybach S 650 basiert auf der offenen S‑Klasse der Baureihe A 217 und übernimmt im Grunde auch dessen Karosserie 1:1. Exklusive Mercedes-Maybach Merkmale sind dazu u.a. ein neuer Frontstoßfänger mit aufgewertetem Unterteil sowie zahlreiche Chromakzente zur sichtbaren Untermalung des besonderen Luxusanspruches. Auf dem Kotflügel wird das Maybach-Emblem unauffällig, aber elegant in Szene gesetzt. Weitere Besonderheit im Exterieur sind die 20 Zoll großen Maybach-Schmiederäder in BiColor-Ausführung.

Exklusive Zierteile / Optional mit Flowing-Lines
Im Interieur besticht das Modell u.a. durch exklusive Zierteile in Armaturentafel und Türverkleidung – auf Wunsch durch Veredelung mittels „Flowing Lines“. Der Verdeckkasten erhält im Maybach-Modell ebenso oben ein Zierteil mit eingelegtem Maybach-Logo. Weitere Logos befinden sich u.a. an der Sitzvorderseite, auf der Rückseite der Kopfstützen sowie als Intarsie auf dem Ablagedeckel der Mittelkonsole.

Dem Maybach S 650 Cabrio vorbehalten sind u.a. Zierteile in designo Magnolie Nussbraun. 9 zusätzliche Farbkonzepte im Interieur – von Pastellgelb/schwarz bis Porzellan/Sattelbraun – erlauben eine zusätzliche Individualisierung.

Sämtliche Sonderausstattungen des S‑Klasse Cabrios sind beim Mercedes‑Maybach bereits serienmäßig an Bord, darunter AIRCAP, AIRSCARF und Swarovski-Scheinwerfer.

Bilder: MBpassion.de