Das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland freut sich über eine Sonderspende des Mercedes-Benz Werks Düsseldorf. Anlässlich seines 55-jährigen Jubiläums in diesem Jahr unterstützt das Sprinter-Werk die Einrichtung mit einem Spendenbetrag von 5.555 Euro. Norbert Hüsson, Vorsitzender des Fördervereins Kinder- und Jugendhospiz Düsseldorf e.V., nahm dazu letzte Woche einen symbolischen Scheck von Dr. Armin Willy, Standort- und Produktionsleiter des Mercedes-Benz Werks Düsseldorf, im Haus des Regenbogenlands in Gerresheim entgegen.

Hüsson gratulierte dem Werk bei der Gelegenheit zum Jubiläum und überreichte Dr. Willy einen „ Sprinter-Kuchen“. Von der Spende schafft die Einrichtung Sitzbänke für den Garten des neuen Jugendhospizes an. Dieses soll im Juli eröffnet werden. Bereits seit dem Jahr 2010 engagiert sich das Derendorfer Transporter-Werk regelmäßig mit Geld- und Sachspenden für das Hospiz. So verfügt die Einrichtung auch über einen vom Werk gespendeten Mercedes-Benz Sprinter für die Arbeit mit den jungen Menschen.

„Als Düsseldorfer Traditionswerk ist es uns ein wichtiges Anliegen, lokale Einrichtungen wie das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland zu unterstützen“, erklärt Dr. Armin Willy. „Wir freuen uns, die großartige Leistung des Hospizes zu unterstützen. Wir wissen, dass unsere Mitarbeiter die Aktivitäten um das Regenbogenland mit großem Interesse verfolgen.“

Über das Mercedes-Benz Werk Düsseldorf

Das Mercedes-Benz Werk Düsseldorf ist das weltweit größte Transporterwerk der Daimler AG. Es wurde im Jahr 1962 gegründet und übernimmt als Leitwerk für die weltweite Sprinter-Produktion eine Führungsrolle innerhalb des globalen Produktionsnetzwerks von Mercedes-Benz Vans. Das Werk ist mit rund 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 145 Auszubildenden einer der größten industriellen Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe in der Region.

Quelle: Daimler AG / Bild: Daimler AG