Der Mercedes-AMG GLE 43 4MATIC sowie GLE 43 4MATIC Coupé (W166 / C292) erhält mit der Einführung des Änderungsjahres 2017/1 (808) eine Leistungssteigerung von 367 auf 390 PS (287 kW). Im Gegensatz zum 401 PS starken E 43 4MATIC wird die Leistungssteigerung nicht durch andere Lader erzeugt, sondern durch eine optimierte Motorsteuersoftware.

Moderater Preisanstieg
Die M 276 V6 Motorisierung mit 2.996 cm³ liegt so im Verbrauch dann als GLE (W166) weiterhin bei 8,6 Liter auf 100 km bzw. als Coupé bei 9,4-8.9 Liter – zuvor bei 8,6 Liter (CO2-Emissionen g/km dabei neu bei 199 g/km bzw. beim Coupé 219-209 g/km, Euro 6). Details für eine Anhebung für das Drehmoment liegen uns hingegen keinerlei Details vor.

Die Steigerung der Motorisierung lässt sich Mercedes-AMG parallel auch bezahlen, wenn auch die Steigerung im Preis sehr moderat ausfällt. Kostete der SUV mit 367 PS bislang 70.388,50 Euro, wurde der Preis auf 70.745,50 Euro neu festgelegt. Das Coupé als GLE 43 4MATIC (C292) kostet nun 77.469,00 Euro – statt bislang 77.112,00 Euro.

Neues Kombiinstrumenten-Design
Im Interieur ändert sich beim Mercedes-AMG GLE 43 4MATIC ebenso das Kombiinstrumenten-Design, welches nun eine schwarze Zeigerkappe sowie eine neue Skalierung erhält. Weitere Details zum Änderungsjahr 2017/1 des GLE in Kürze von uns – da auch erste Infos zum neuen Sondermodell „Orange Edition“ für den GLE sowie f+r das GLE Coupé der Baureihe W166 bzw. C292.

Bilder: Daimler AG