Nach aktuellen Medienberichten verzichtet Mercedes-Benz USA darauf, die Neuzulassung von weiteren Dieselmodellen zu beantragen. Nach Informationen des Handeslblattes gilt der Verzicht vorerst lediglich für das laufende Jahr 2017. Mercedes-Benz USA (MBUSA) soll demnach auf die veränderten Kundenwünsche und den erhöhten Aufwand solcher Anträge reagieren.

Einen kompletten Rückzug aus dem Diesel-Segment in den USA muss das jedoch noch nicht bedeuten: zuletzt im April 2017 erklärte USA-Chef Dietmar Exler, es gebe noch keine Entscheidung für die eine oder andere Richtung. Im Oktober 2016 hieß es noch, man plane für das Jahr 2017 eine Zulassung von 4 Diesel-Modellen für den US-Markt zu beantragen.

Bild: Daimler AG