Flexibles Carsharing von car2go wird von immer mehr Reisenden genutzt. Im ersten Quartal stieg die Zahl der länderüberschreitenden Anmietungen um 80 Prozent auf 33.000 Fahrten. Dazu zählen Fahrten von Geschäftsreisenden ebenso wie touristische Besuche in europäischen car2go Standorten

Ein genauer Blick zeigt: In Deutschland ist das Teilen von Fahrzeugen durch Kunden aus anderen europäischen Standorten beliebt. Die Zahl stieg im ersten Quartal um 79 Prozent auf 19.500 Fahrten. Auch deutsche Kunden nutzen das Angebot von car2go in europäischen Großstädten in Italien, Spanien, Holland und Österreich gerne. Hier gab es einen Anstieg um 80 Prozent auf 13.500 Fahrten.

Generell nimmt das Segment der länderüberschreitenden Anmietungen einen immer größeren Teil der Gesamtfahrten bei car2go ein und wächst dabei besonders dynamisch.

Im vergangenen Jahr hat car2go die Zahl seiner Mieten um 40 Prozent auf 22 Millionen gesteigert. Weltweit hat der internationale Marktführer mittlerweile über 2,4 Millionen Kunden an 26 Standorten; in Europa sind es über 1,3 Millionen Kunden an 14 Standorten.

car2go ist die ideale Form der Mobilität für Menschen die viel unterwegs sind, sagt car2go CEO Olivier Reppert: „Egal ob im Urlaub oder auf Geschäftsreisen, wer in anderen Städten unterwegs ist, freut sich über die praktische und einfache Nutzung des car2go Angebots. Unsere Kunden sehen sich als Teil einer internationalen Community, die auch jenseits von Ländergrenzen gern ein Auto teilt.“

Durch einfaches Roaming kann jeder Kunde in Europa das Angebot von car2go in anderen europäischen Ländern nutzen. Der Kunde muss nur einmal den lokalen Nutzungsbedingungen zustimmen und kann direkt losfahren.

Quelle: Daimler AG