Viele Lkw-Unternehmen betreiben auf ihrem Speditionshof eine eigene Tankstelle, um Zeitverzögerungen beim Start der nächsten Transport-Tour zu vermeiden. Angebote zur Auffüllung der Tanks werden oft noch telefonisch angefragt, um Kraftstoff kostengünstig zu erwerben – ein Zeitvergleich dauert oft Stunden. Hier bietet Fleetboard in Kürze das „Fuelhub“-Angebot an, welches als digitaler Marktplatz bei der Beschaffung hilfreich zur Seite steht.

Fleetboard FuelHub
Der digitale Marktplatz Fleetboard FuelHub zur Beschaffung von Treibstoff, insbesondere Diesel, für Unternehmen mit eigenen Treibstofftanks sowie Mineralölanbietern und Zwischenhändlern bietet eine größere Anzahl an Angeboten – der Nutzer profitiert aber auch von einer deutlich kürzeren Bearbeitungszeit durch den Wegfall aufwändiger Telefonate. Verkäufer wiederum erreichen mehr potenzielle Kunden und erhöhen durch den auto­matisierten Verkaufsprozess ihre Effizienz. Der Kauf kommt zwischen Anbie­ter und Nachfrager zustande, Fleetboard nimmt dabei die Rolle des Vermittlers ein. Zukünftig wären Erweiterungen um zusätzliche Funktionen denkbar. So könnte z. B. ein Händler aktiv Angebote an Speditionen schicken, um Rest­mengen zu verkaufen.

Pilotphase noch bis Ende Juni 2017
Das Projekt ist aktuell noch in der Pilotphase und startet zunächst in 2 ausgewählten Regionen mit einer begrenzten Anzahl an Nutzern. Bei positivem Feedback bis Ende Juni 2017 seitens der Projektbeteiligten wird ein zeitnaher Rollout für weitere Regionen angestrebt.

Bilder: Daimler AG