Die 45. Anlage des 24-Stunden Rennen hat die Abend und Nachtstunden . Die Nacht verlief für das Teilnehmerfeld eher ruhig und ohne größere Zwischenfälle bis zum Sonnenaufgang. An der Spitze des Rennens wechselten sich aufgrund von Routinestopps die beiden erstplatzierten Audi R8 LMS des Audi Team Land Motorsport (#29) und Audi Sport Team WRT (#9).

Die schnellsten „Sternfahrer“ sind aktuell die Titelverteidiger mit der #1 vom Mercedes-AMG Team Black Falcon auf Rang fünf. Der weiße AMG GT3 hat sich in den letzten Stunden von der Position sieben kommend etwas nach vorne gearbeitet. In der Nacht, wurdevon allen Teams verstärkt auf Doppelstints gesetzt. Zu Beginn der Nacht musste die #8 des HARIBO Racing Team Mercedes-AMG einen Rückschlag verkraften: Der zwischenzeitlich auf Podiumskurs fahrende „Goldbär“ mit Uwe Alzen (GER), Lance David Arnold (GER), Maximilian Götz (GER) und Renger van der Zande (NED) erhielt wegen eines Gelbvergehens eine Zeitstrafe von 3,5 Minuten, die ihn hinter die Top-Ten zurückwarf. In der Nacht festigte das Team seine Position und rangiert aktuell mit einer Runde Rückstand unter den Top-15.

Die ersten fünf Teams liegen noch innerhalb von einer Runde. Nun liegen die letzten Stunden vor dem Fahrerfeld. Noch ist nichts entschieden und auch das teilweise tückische Eifelwetter könnte am Nachmittag mit Gewitter und Regen noch einmal zuschlagen.

Bilder: Philipp Deppe / MBpassion.de