Die neue Mercedes-Benz M264 Motorisierung – als Teil der neuen Hochleistungsbenzinmotoren mit Twin-Scroll Turbolader von Mercedes-Benz – startet im Herbst 2017 im neuen E-Klasse Coupé. Der 2-Liter Vierzylinder verfügt über ein 48-Volt Bordnetz sowie einen Starter-Generator – der Pendelriemenspanner – an der Front. Im Coupé als E 350 wird er mit maximal 225 kW sowie zusätzlich 12 kW E-Antrieb angeboten und ab Anfang Oktober bestellbar sein. Erste Auslieferungen erfolgen im Dezember.

M 264 Otto-Motor mit 1.5 sowie 2.0 Liter Hubraum
Nach den ersten Angaben von Mercedes-Benz wird es den M 264 Motor als neuer 4-Zylinder Ottomotor in den Hubraumvarianten von 1,5 sowie 2,0 Litern geben – sowie in Leistungsvarianten von 95 bis 225 kW. Der Motor  verfügt dabei u.a. über Camtronic auf der Einlassseite, sowie über einen Twinscroll Abgasturbolader und eine elektrische 48 V Wasserpumpe.

Boostfunktion bis maximal 2.500 u/min
Der riemengetriebene Starter-Generatoren (RSG) des M 264 übernimmt dabei nicht nur die Hybridfunktionen, was Verbrauchseinsparungen ermöglicht, sondern auch den Komfort-Start für einen nahezu unmerklichen Start und Hochlauf des Motors. Der RSG kann dabei bis zu einer Drehzahl von maximal 2.500 u/min zusätzlich Boosten, die Rekuperation ist bis 12,5 kW möglich. Dank einer Lastpunktverschiebung ist der Betrieb in günstigerem Kennfeld möglich. Der riemengetriebene Starter-Generator ermöglicht zusätzlich das Segeln bei Motor-aus.

Alle Details zu den neuen Generationen von 4- und 6-Zylinder Reihenmotoren bei Benziner und Diesel von Mercedes-Benz hatten wir bereits im Oktober 2016 hier bereitgestellt – hier u.a. auch weitere Details zum 48 Volt Bordnetz von Mercedes-Benz, dem integrierten Starter-Generator (ISG) im 6-Zylinder sowie Details zum modifizierten 8 Zylinder Motor vom Typ M 176 mit Zylinderabschaltung.

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe