Im Grunde ist die Modellpflege des Mercedes-Benz GLA optisch sofort am modifizierten Kühlergrill zu erkennen. Doch im Detail sind die Änderungen gar umfangreicher, als man es auf den ersten Blick sieht.

Die Modellpflege des GLA soll das Fahrzeug noch kraftvoller und mit noch mehr Offroad-Charakter erscheinen lassen, was Mercedes-Benz vor allen durch den modifizierten Kühlergrill und einen neuen vorderen Stoßfänger erwirkt.

Für das Interieur wurde eine neue Polsterung im SUV-Style eingefügt, wobei auch mehr Bedienelemente in Silberchrom ausgeführt sind. Neu sind auch einige Zierelemente, sowie bei der Motorisierung der GLA 220 4MATIC.

Das Night-Paket ist nun auch mit der Style Line kombinierbar. Die Lichter sind optional in LED ausgeführt – dann mit Heckleichten in LED-Technik in Kristalloptik. Die Bi-Xenon Scheinwerfer mit ILS sind in der Modellpflege komplett entfallen.

Neu ist das Park-Paket mit 360 Grad Kamera (Code 501), sowie das KEYLESS GO Komfort-Paket mit HANDS-FREE ACCESS. Der Tempomat ist nun Serienaustattung.

Bei der Bedienung erhält die Feststellbremse (elektrisch) übrigens nun eine erweiterte ComfortGo Funktion: das Lösen der Bremse ist nun auch durch den Gangwechsel aus „P“ mit gleichzeitiger Betätigung des Bremspedals möglich.

Im Exterieur modifizierte man in der Modellpflege folgendes:

  • modifizierter Kühlergrill mit neuer Geometrie und perforierten Lamellen
  • neuer Frontstoßfänger mit integrierten, neu gestalteten Nebelscheinwerfern
  • neu gestalteter unterer Teil des Heckstoßfängers mit optischen Unterfahrschutz
  • neue Lackierung: canyonbeige metallic, Entfall von Südseeblau metallic
  • 2-farbige Dachreling.
  • Neues Serienrad: 17″ Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design vanadiumsilber lackiert
  • Neues Serienrad in Urban Line: 18″ Leichtmetallrad im 5-Speichen Design, vanadiumsilber lackiert – das bisherige 18″ Rad im 5-Doppelspeichen-Design vanadiumsilber lackiert ist optional erhältlich.
  • Emblem auf der Motorhaube sowie Radzierdeckel auf allen Felgen: nun Lorbeerkranz auf schwarzem Hintergrund
  • Neues 19″ Leichtmetallrad im 5-Speichen-Design schwarz matt lackiert und glanzgedreht (Code 48R)

Nicht mehr im Angebot ist das 18″ Leichtmetallrad im 5-Doppelspeichen Design (Code R38) sowie das 19″ AMG Leichtmetallrad im 5-Speichen-Design (Code 664).

Im Interieur erhält der GLA in der Modellpflege folgende Änderungen:

  • neues Kombiinstrument mit Tubenplatte mit konzentrischen Kreisen sowie Metallzeiger in Silber mit roter Einlage.
  • neues Zierelement in Style Line: exklusives Zierelement Matrixoptik schwarz, optional auch Holz Esche schwarz matt.
  • neues Zierelemenet in Urban: Segeloptik, optional Alu mit Trapezschliff (nur mit Komfort Exklusiv Paket)
  • neu in AMG Line: Holz Esche schwarz matt.
  • Entfall bei Urban: Zierelement Wellenoptik silber sowie Wellenoptik anthrazit
  • bei Exklusiv-Paket: Holz Esche schwarz matt als Paket-Bestandteil, optional auch mit Komfort-Exklusiv-Paket
  • bei AMG 45 4MATIC: Zierelement AMG Design schwarz /rot, optional AMG Design schwarz / silber (bei Exklusiv Paket)
  • neue Polsterung bei Style: Ledernachbildung ARTICO / Stoff Macapá
  • neue Polsterung bei Urban: Ledernachbildung ARTICO / Stoff Maringá
  • Neu: Komfort-Exklusiv-Paket: hier Komfortsitz i.V: mit schwarzer Lederpolsterung in „Büffelleder Optik“
  • Bedientasten für das obere Bedienfeld sowie Bedienelemente der Sitzeinstellung (bei Memory-Paket) in Silberchrom
  • Ringe der Lüftungsdüsen neu gestaltet
  • Ablagefach i.d. Mittelkonsole mit hochwertigem Rahmen in Silberchrom

Bilder: Daimler AG