Der AMG GT (C) Roadster verfügt über ein 3-lagiges Stoffverdeck, welches besonders für einen ausgezeichneten Geräusch- und Wärmekomfort sorgen soll. Zum leisen Innenraum (selbst bei hoher Geschwindigkeit) trägt dazu vor allem eine spezielle Akustikmatte bei. Der farblich angepasste Innenhimmel unterstreicht dabei das hochwertige Ambiente.

Eingespritzte Heckscheibe
Als besondere technische Spezialität des Stoffverdeck zeigt sich die nahtlos eingespritzte Heckscheibe aus Einscheiben-Sicherheitsglas. Durch einen aufwändigen Fertigungsprozess ermöglicht es einen bündigen Übergang zwischen Verdeckaußenhaut und Heckscheibe. Das reduziert ebenfalls zusätzlich unerwünschte Windgeräusche.

Querträger im Verdeck integriert
Auch der Rahmen aus Magnesium, Stahl und Aluminium ist ein wesentlicher Vorteil der Hightech-Konstruktion des Verdecks. Die Leichtbau-Maßnahme senkt parallel den Fahrzeugschwerpunkt der Baureihe R190 und verbessert dadurch die Fahrdynamik. Als Bestandteil des Überrollschutzes fungiert übrigens dagegen ein in das Verdeck integrierter Querträger. Wird das Verdeck des Roadsters eingefahren, fügt es sich elektrohydraulisch gesteuert und nahezu geräuschlos unter eine Abdeckung hinter den Sitzen ein. Die Z-förmige Faltung sorgt dabei besonders für Platzeinsparung.

Das Verdeck ist in beige und rot, sowie schwarz lieferbar. In Serie wird das Fahrzeug mit schwarzen Stoffverdeck ausgestattet.

Bilder: Daimler AG