Produktionsstart für die drei neuen AMG GT Modelle im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen. Ab sofort werden der Mercedes-AMG GT R, der Mercedes-AMG GT Roadster und der Mercedes-AMG GT C Roadster im Manufakturcharakter montiert. In jedem GT wird Rennsporttechnik vom Feinsten in Handarbeit von erfahrenen Spezialisten verbaut. Dabei werden die Komponenten in sogenannten Warenkörben individuell zugesteuert und an der hochflexiblen Montagelinie fahrzeugbezogen bereitgestellt.

Der Fahrzeugaufbau erfolgt im Werk Sindelfingen rein manuell und beginnt beim Ausschleusen der Karosserie aus der Lackierung. Sowohl das Glas- Carbondach als auch das Stoffdach werden in der gleichen Station mit höchster Präzision montiert. In der sogenannten Hochzeit wird der Antriebsstrang manuell an die Karosserie gefügt. Durch den komplexen Aufbau des Antriebsstrangs sind hier zehn Mitarbeiter simultan im Einsatz, die Hand in Hand die vormontierten Einzelkomponenten zur richtigen Zeit in höchster Qualität zusammenbringen. Diese werden dann zu einem Powertrain zusammengebaut. Nach der fahrtechnischen Inbetriebnahme wird jedes Fahrzeug einer dynamischen Abnahmefahrt auf der hauseigenen Teststrecke im Werk Sindelfingen unterzogen.

Stimmen zum Produktionsstart der Sportwagen:
„Mit drei aufregenden und hochdynamischen Modellen stärken wir das Werk Sindelfingen als Produktionsstandort von Sportwagen in unserem globalen Netzwerk“, so Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain Management. „In unseren Werken können wir die Kundennachfrage sowohl in der Großserie als auch in der Kleinserie flexibel, effizient und in Top-Qualität auf Weltklasse-Niveau bedienen. In der Manufaktur in Sindelfingen setzen wir auf erfahrene Mitarbeiter, die komplexe Tätigkeiten beherrschen und über ausgezeichnete handwerkliche Fertigkeiten verfügen.“

„Mit dem neuen AMG GT R und den beiden Roadster-Varianten der GT Familie beginnt jetzt im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen die Produktion dieser außergewöhnlichen Fahrzeuge. Was in Affalterbach komplett in Eigenregie entwickelt wurde, wird hier von einem ebenso hochmotivierten Team in höchster Qualität gefertigt. Verbunden mit dem Produktionsstart gilt daher mein besonderer Dank der gesamten Mannschaft, die mit Perfektion und Leidenschaft die Modelle der GT Sportwagenfamilie im Werk Sindelfingen produziert“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.

„Mit dem Produktionsstart der drei neuen AMG Top-Sportler entwickelt das Werk Sindelfingen seine Kompetenz in der Rennsporttechnologie der Luxus- und Oberklasse weiter“, sagt Michael Bauer, Standortverantwortlicher und Produktionsleiter des Mercedes-Benz Werk Sindelfingen. „Die Zusammenarbeit mit Affalterbach klappt hervorragend. Und wir Sindelfinger zeigen einmal mehr, dass wir nicht nur Großserienfertigung, sondern auch Kleinserie vom Feinsten können – eine Top-Leistung der Mannschaft.“

Quelle: Daimler AG