Die Faszination Rennstrecke lässt sich auf den Mercedes-Benz Classic Trackdays erleben. Inklusive professioneller Begleitung: Dafür steht der Name des früheren DTM Vize-Champions Jörg van Ommen, der die Trackdays organisiert und durchführt. Unterstützt wird er an den einzelnen Rennstrecken von weiteren ehemaligen Mercedes-Benz Werksfahrern. Drei Termine sind in diesem Jahr geplant: 30. März 2017 in Hockenheim (mit Kurt Thiim), 3. August 2017 in Zolder, Belgien (mit Roland Asch), sowie 19. September 2017 in Oschersleben (mit Ellen Lohr). Die Zahl der Teilnehmerfahrzeuge ist jeweils auf 45 beschränkt.

Vorgesehen ist, dass der von Mercedes-Benz Classic im historischen Motorsport eingesetzte Rennsport-Tourenwagen 190 E 2.5-16 Evolution II (W 201) ebenfalls bei den Trackdays dabei ist. Das Fahrzeug ist authentisch nach dem Vorbild der Gruppe-A-Rennwagen der frühen 1990er-Jahre aufgebaut. Der 190 E 2.5-16 Evolution II ist einer der berühmtesten und erfolgreichsten Rennsport-Tourenwagen der DTM-Geschichte.

Die Mercedes-Benz Classic Trackdays bieten mehrere Programme: Open Pitlane (ganztägiges freies Fahren), Tracktime (buchbare Zeitslots) und Club Challenge (Schlauch-/Lichtschranken-fahren mit dem eigenen Fahrzeugklassiker). Für ein hochwertiges Catering ist gesorgt. Die Buchung und Organisation erfolgt direkt bei Jörg van Ommen Autosport. Weitere Informationen gibt es auf der Website http://jvo.de/mercedes-benz-classic-2017.html. Die Programme ermöglichen auch einen abwechslungsreichen Tag mit Familie oder Freunden: Der Fahrer kann bis zu vier Gäste mitbringen.

Quelle: Daimler AG