Mit dem fünften – und jüngsten – Mitglied der E-Klasse Familie stellt Mercedes-Benz am Genfer Automobilsalon 2017 erstmals das neue E-Klasse Cabriolet (A 238) vor, welches als vollwertiger Viersitzer nicht nur Langstreckenkomfort bieten soll, sondern u.a. auch die komplette Technik der E-Klasse Limousine. Optional ist das Fahrzeug mit AIRCAP und AIRSCARF erhältlich, sowie erstmals auch den Vierradantrieb 4MATIC.

Silhouette des E Coupés der Baureihe 238
Mit geschlossenem Verdeck ähnelt das E-Klasse Cabriolet der Silhouette des E‑Klasse Coupés und zeigt die gleichen ausdrucksstarken Proportionen. Die enge Verwandtschaft unterstreicht auch das puristische, flächenbetonte Design mit reduzierten Linien sowie sinnlichen Formen. Eine markante Frontpartie mit tief positioniertem Diamantgrill und Zentralstern, LED High Performance-Scheinwerfer (auf Wunsch hochauflösende MULTIBEAM LED-Scheinwerfer), lange Motorhaube mit Powerdoms und voll versenkbare Seitenscheiben unterstreichen die Dynamik des Cabriolets. Im Gegensatz zur Coupé-Variante der Baureihe 238 verbleibt keine kleine Heckscheibe an der C-Säule, was u.a. durch die andere Dimensionierung der Scheiben und der C-Säule erreicht wird.

Stoff-Verdeck mit Glasscheibe
Das straff gespannte Verdeck mit Glasscheibe des Mercedes-Benz E Klasse Cabriolets geht harmonisch in das muskulös gestaltete Heck über. Seine langgestreckten, sinnlich modellierten Schultern und zweiteilige, sehr flach gehaltene LED-Heckleuchten unterstreichen den sportlichen Charakter des Viersitzers. Die Heckleuchten bieten zudem ein brillantes Erscheinungsbild, das an das Glimmen eines Jettriebwerks erinnert. Neu ist eine Schlusslicht-Inszenierung, die den Fahrzeugbenutzer mit einer Lichtsequenz begrüßt und verabschiedet.

E-Klasse Cabriolet – Verdeck in 4 Farbtönen erhältlich
Das Stoffverdeck ist in den Farben Dunkelbraun, Dunkelblau, Dunkelrot oder Schwarz zu haben. Es ist serienmäßig als vollautomatisches Akustikverdeck ausgeführt. Beim Klimakomfort wirkt sich der Verdeckaufbau ebenso positiv aus und verleiht dem Cabriolet uneingeschränkte Ganzjahrestauglichkeit. Das Verdeck lässt sich in 20 Sekunden – und bis zu 50 km/h – bedienen. Geöffnet wird es im Kofferraum (385 Liter bzw. 310 Liter bei geöffneten Verdeck) in der Verdeckkastenwanne abgelegt. Die Fondsitzlehnen sind im Verhältnis 50:50 umklappbar.

Zuwachs in Länge und Breite sowie im Radstand
Gegenüber seinem Vorgänger ist das neue E-Klasse Cabriolet sowohl in der Länge, in der Breite als auch im Radstand gewachsen. Mit einer Fahrzeuglänge von 4826 mm, einer Fahrzeugbreite von 1860 mm und einer Höhe von 1428 mm übertrifft ihn das neue E-Klasse Cabriolet deutlich. Die größere Spurweite vorne mit 1605 mm (+67 mm) und hinten mit 1609 mm (+68 mm) verbessert vor allem die Fahrdynamik. Die deutlich größere Grundfläche kommt vor allem den Passagieren im Fond zugute. Auf jedem der vier vollwertigen Sitzplätze mit Einzelsitzcharakter genießen Fahrer und Passagiere echten Langstreckenkomfort.

Weitere Impressionen des neuen E-Klasse Cabriolets der Baureihe A238 finden Sie in der nachfolgenden Galerie von uns:

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe