Dr. Wolfgang Bernhard wird aus dem Vorstand der Daimler AG ausscheiden. Der Leiter des Geschäftsfelds Daimler Trucks & Buses hat dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Dr. Manfred Bischoff, und dem Vorsitzenden des Vorstands und Leiter Mercedes-Benz Cars, Dr. Dieter Zetsche, seine Absicht mitgeteilt, keine Verlängerung seines bis Februar 2018 laufenden Vertrages anzustreben. Wolfgang Bernhard scheidet auf eigenen Wunsch und aus persönlichen Gründen aus.

Schwieriges Geschäftsfeld
„Wir bedauern diesen Entschluss, haben aber eine Anzahl hervorragender Führungskräfte, die die Nachfolge antreten können. Wir danken Wolfgang Bernhard für seine engagierte Tätigkeit und respektieren seine persönliche Entscheidung“, sagte Manfred Bischoff. Wolfgang Bernhard wird mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freigestellt. Bis zur Bestellung eines Nachfolgers wird Dieter Zetsche die Leitung des Geschäftsfelds übernehmen.

Dr. Dieter Zetsche übernimmt bis zur Nachfolgefindung
Wolfgang Bernhard wird mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freigestellt, so hießt es vom Aufsichtsrat. Bis zur Bestellung des Nachfolgers übernimmt Dr. Dieter Zetsche die Aufgaben der Leistung des Geschäftsfeldes Trucks und Buses.

Als mögliche Nachfolger sind aktuell die Namen von Volker Mornhinweg – aktuell Chef der Transporter-Sparte, – sowie Stefan Buchner, Chef der Lkw-Marke von Mercedes-Benz, – im Gespräch. Chancen hat wohl aber auch Produktionschef für den Pkw-Bereich, Markus Schäfer – der parallel auch die Technikaffinität mitbringen würde.

Wolfgang Bernhard hat im Jahr 2009 die Leitung des Geschäftsfelds Mercedes-Benz Vans übernommen und wurde im Februar 2010 in den Vorstand der Daimler AG berufen. Bis März 2013 war er als Vorstandsmitglied für Produktion und Einkauf Mercedes-Benz Cars & Mercedes-Benz Vans verantwortlich, ab April 2013 dann für das Geschäftsfeld Daimler Trucks & Buses. Bernhard kam im Jahre 1994 zum Konzern und hatte sich bei Chrysler hochgearbeitet, musste aber im Jahr 2004 nach Unstimmigkeiten mit dem damaligen Daimler-Chef Jürgen Schrempp gehen und wechselte zu Volkswagen. 2009 kehrte er zurück und wurde dazumal noch als Nachfolger von Dr. Dieter Zetsche gehandelt. Über Details, welches Aufgaben Bernhard ausserhalb der Daimler AG übernimmt, gibt es bislang noch keine Informationen.

Bild: Daimler AG