Mercedes-Benz stattet seine Neufahrzeuge ab Produktion Anfang April 2017 (bzw. bereits ab März 2017 für Fahrzeuge des Werks Tuscaloosa/USA) mit DVB Tuner für den neuen DVB T2 Standard aus  (sofern ein TV-Empfangsmodul mitbestellt wurde).  Bislang wurde lediglich der DVB-T1 Standart unterstützt – ausgenommen Fahrzeuge der neuen E-Klasse der Baureihe 213 – welcher bekanntlich abgeschaltet wird.

Baureihe 463 / G-Klasse erhält ebenso Änderung
Die Änderung auf den neuen Standard DVB T2 betrifft aktuell die Modellreihe der C Klasse, E Cabriolet & Coupé der Baureihe 207, CLS, GLC und GLE einschließlich Coupé, SLC sowie SL Roadster und die S-Klasse.

Ebenso erhält die Änderung die A- und B-Klasse, der CLS und GLA (X156 Modellpflege) und das Mercedes-Maybach Modell (X 222). Für die G-Klasse der Baureihe 463 aus Graz erfolgt die Änderung ebenso im April.

Die Kombination des TV Tuners mit der Ausstattungsoption des DAB-Tuner ist in allen genannten Baureihen aber auch weiterhin technisch nicht möglich.

Nachrüstmöglichkeit ab April 2017 erhältlich
Voraussichtlich ab April 2017 ist ebenso eine Nachrüstmöglichkeit für bisherige Fahrzeugauslieferungen über die Mercedes-Benz Accessoires GmbH  verfügbar, die den TV-Tuner dann kostenpflichtig auf den DVB-T2 Standard erweitert. Optional steht zu diesem Zeitpunkt ebenso ein CI+ Kartenlesegerät für den Empfang von verschlüsselten Programmen zur Verfügung (nicht erhältlich für S-Klasse bzw. Mercedes-Maybach-Modelle inkl. S Klasse Coupé / Cabriolet der Baureihen 222 sowie 217).

Symbolbilder: Daimler AG