Im Rahmen der heutigen Pressemitteilung zum Genfer Automobilsalon 2017 hat Mercedes-Benz nun die Weltpremiere des neuen E-Klasse Cabriolets offiziell bestätigt. Der offene Viersitzer ist das fünfte Mitglied der neuen E-Klassen Baureihe – das E Coupé feierte zuletzt auf der NAIAS 2017 in Detroit seine Premiere.

12 cm länger – 7 cm höher
Zum Vergleich zum Vorgängermodell bietet das kommende Cabriolet 12 cm mehr Länge, sowie 7 cm mehr nach oben. Der Radstand verlängert sich um 11 cm, während der vollwertige Viersitzer im Fond künfig mehr Platz zur Verfügung stellt. Das Kofferraumvolumen des E-Klasse Cabriolets der Baureihe A238 ist von 390 auf 360 Liter gesunken, wobei die nun serienmäßig umklappbare Rücksitzlehnen die Erweiterung des Volumens ermöglicht.

Das Verdeck – ein dreilagigiges Softtop – lässt sich in knapp 20 Sekunden bedienen (während der Fahrt bis 50 km/h). Windschott hinter den Rücksitzen, Aircap-System an der Frontscheibe sowie Airscarf ist ebenso erhältlich.

E-Klasse mit Gleichteilen aus Coupé und Limousine
Im Interieur zeigen sich viele Gleichteile aus E-Klasse Coupé und Limousine. Das Interieur des E-Klasse Cabriolets (A238) zeigt sich elegant – und edel ausstaffiert. Als Unterscheidung zur Limousine gibt es hier eigene Farbkombinationen / Dekors, sowie metallglänzende Luftausströmer in Turbinen-Form (wie im E-Coupé zuletzt präsentiert). Die Lederausstattung in Blau/Creme sowie die hellen offenporigen Hölzer gab es so in der E-Klasse nicht.

Bilder: Daimler AG