Wenn am 4. Februar beim Ball des Sports 2017 im Kurhaus Wiesbaden das Jubiläumsjahr der Stiftung Deutsche Sporthilfe startet, fahren die Gäste erneut Mercedes-Benz. Seit vielen Jahren sorgt die Marke mit dem Stern für die exklusive Vorfahrt der Gäste aus Sport, Wirtschaft, Politik, Kultur und Medien. In diesem Jahr umfasst der Fahrservice 75 Mercedes-Benz Limousinen. Als besonderes Highlight wird das das Concept EQ auf dem roten Teppich zu sehen sein. Im Rahmen der Benefizveranstaltung stellt Mercedes-Benz den Haupttombolapreis, ein Mercedes-AMG E 43 4MATIC T-Modell. Unter den über 1.700 Gästen werden über 100 Olympia-, Paralympics-, WM- und EM-Medaillengewinner erwartet.

„Alles, was wir heute gemeinsam für die Förderung der Sportlerinnen und Sportler tun, erhalten wir in Zukunft in vielfacher Weise zurück: im Hinblick auf künftige Medaillen und sportliche Erfolge, aber auch im Hinblick auf die Vielfalt des sportlichen Lebens in Deutschland“, so Ola Källenius, Vorstandsmitglied der Daimler AG und seit Jahres-beginn verantwortlich für die Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung sowie Aufsichtsratsmitglied der Stiftung Deutsche Sporthilfe. „Das zeigt die lange Geschichte unserer Partnerschaft mit der Stiftung Deutsche Sporthilfe – und das ist auch in Zukunft ein Anspruch, zu dem wir mit unserer vielfältigen Unterstützung der Stiftung gern einen Teil beitragen.“

Engagement im Spitzensport

Mercedes-Benz engagiert sich seit 1970 für die Stiftung Deutsche Sporthilfe und ist seit 2008 deren Nationaler Förderer. Seit 2013 fördert die Marke mit dem Stern gezielt Medaillenanwärter im Rahmen der Mercedes-Benz Elite-Förderung. Darüber hinaus stellt die automobile Premiummarke den exklusiven Fahrservice bei diversen Veranstaltungen der Stiftung Deutsche Sporthilfe: beim „Ball des Sports“, bei der „Goldenen Sportpyramide“, beim „Juniorsportler des Jahres“ und beim „Elite-Forum“.

50 Mercedes-Benz S-Klasse Limousinen und 25 V-Klasse Großraumlimousinen sorgen für eine stilvolle Ankunft der Stars am roten Teppich beim Ball des Sports. Ebenfalls vor Ort wird das Concept EQ sein: das Concept EQ gibt einen Ausblick auf eine neue Fahrzeuggeneration mit batterieelektrischem Antrieb. Das Fahrzeug mit der Silhouette eines sportlichen SUV Crossovers ist der erste Vertreter der neuen Mercedes-Benz Produktmarke für Elektromobilität EQ, unter der noch in dieser Dekade das erste EQ Serienmodell im SUV-Segment starten wird. Das Concept EQ skizziert die künftige „ User Experience“ in einem Automobil. Schon im Exterieur-Design erscheint das Fahrzeug in einer vollkommen neuen Elektro-Ästhetik.

Mercedes-Benz stellt traditionell den Hauptpreis der Tombola, deren Erlöse der Stiftung Deutsche Sporthilfe und ihrer Arbeit zugutekommen. Dieses Jahr wartet auf den Gewinner ein neues Mercedes-AMG E 43 4MATIC T-Modell (Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert: 11,1/7,1/8,6 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 197 g/km, Effizienzklasse: D). Das Multitalent bietet mit seinem heckbetonten Allradantrieb und dem eigenständigen Sportfahrwerk die AMG-charakteristische hohe Fahrdynamik und Agilität.

Ball des Sports 2017

Der 47. „Ball des Sports“ der Stiftung Deutsche Sporthilfe am 4. Februar 2017 in Wiesbaden wird ein besonderer sein: Er markiert den Beginn des Jubiläumsjahres der 1967 gegründeten Stiftung und steht unter dem Motto „50 Jahre Zukunft“. Die erfolgreichste europäische Benefizveranstaltung im Sport ist ein Spitzentreffen der deutschen Wirtschaft mit dem Spitzensport. Über 100 Olympia-, Paralympics-, WM- und EM-Medaillengewinner werden der Einladung nach Wiesbaden folgen.