Die Radelektronik am Reifenventil der 4 Laufräder der neuen E-Klasse (BR 238 und 213) misst Reifendruck und Temperatur im Grundzustand und bei sich ändernden Bedingungen. Per Funksignal werden dazu Daten über jeweils eine Antenne im Radhaus empfangen und an das Steuergerät weitergeleitet.

Informationen zum Reifendruck werden dafür im Multifunktionsdisplay angezeigt. Nach einigen Minuten Fahrt erscheint dort im Menü „Service“ der aktuelle Reifendruck der einzelnen Räder. Zusätzlich gibt es eine gelbe Warnleuchte. Wenn diese ständig leuchtet, ist der Reifendruck bei einem oder mehreren Reifen deutlich zu niedrig. Wenn die Warnleuchte ca. eine Minute lang blinkt und dann ständig leuchtet, ist die Reifendruckkontrolle gestört.

Bilder: Daimler AG