Kurz bevor man erste Bilder des kommenden E-Klasse Coupés zeigen wird,verringert sich das Tarnkleid der Testträger bekanntermaßen kaum noch. Die Weltpremiere des E-Klasse Coupés der neuen Baureihe 238 erfolgt auf der NAIAS 2017 im Januar in Detroit.

E Coupé wird länger
Das nächste E-Coupé Baureihe sollte rund 123 mm mehr Länge – und 74 mm zusätzliche Breite – bieten. Mit der Vergrößerung des Radstandes rechnen wir ebenso, vermutlich um die 113 mm, wobei der Fußraum im Fond damit um mindestens 64 mm zunehmen sollte. Beibehalten bleibt die rahmenlosen Türen, parallel wird keine B-Säule verbaut.

Im Interieur der Baureihe 238 gibt es die Technik der neuen E-Klasse (Baureihe 213), wobei das E-Klasse Coupé sowie das Cabriolet ein eigenes – neues – Lüftungsdüsendesign erhalten wird. Wie auch die kommende A-Klasse der Baureihe 177 – und die nächste Generation des CLS – werden die Lüftungsdüsen nun auch beleuchtet sein.

Im Exterieur wird die Baureihe 238 – unabhängig der Motorisierung – immer mit Powerdomes auf der Haube ausgeliefert. Die Seitenspiegel sind bordkantenfest, die rahmenlosen Türen sind weiterhin vorhanden, wie keine B-Säule. Bei den Radsätzen rechnen wir mit maximal 20 Zoll. Beim Fahrwerk wird es für das neue Coupé insgesamt 3 Varianten geben, u.a. auch das Air Body Control Fahrwerk.

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com