Über 496 Meilen führte uns die 6. Etappe unseres Roadtrips nach Los Angeles von Amarillo (Canyon) über Santa Fe nach Gallup im Bundesstaat New Mexico, dort in den Nordwesten des Staates am Puerco River. Gallup war in der Blütezeit der amerikanischen Western Drehort zahlreicher Filme, wo im El Rancho Hotel an der historischen Route 66 zahlreiche Stars zu Gast waren.

Mercedes-Benz Roadtrip C2C im E 300 4MATIC

Mercedes-Benz Roadtrip C2C im E 300 4MATIC

Am Startort in Amarillo zur 5. Tagesetappe meldete sich zuerst unser Kombiinstrument der Mercedes-Benz E-Klasse, das die Batteriespannung zu gering wäre und wir den Motor starten sollten. Unklar war uns, ob es aufgrund des tiefen Temperaturen in der Nacht war, war jedoch unklar. Trotz dessen fuhren wir am Morgen zum Start in die Etappe zum Big Texan Steak Ranch Restaurant, um dies als Fotolocation zu nutzen. Danach ging die Reise direkt zur Interstate 40 und der bekannten Cadillac Ranch (welche man nur per Fuß erreichen kann, da direkt auf einem Feld gelegen).

Big Texan Steak Ranch Restaurant
Das Big Texan Steak Ranch Restaurant bietet ein 2 kg-Steak an, welches man kostenlos erhält, vorausgesetzt  man kann es innerhalb von einer Stunde vollständig aufessen  inkl. Beilagen. Ordentlicher Hunger also vorrausgesetzt, doch auch die normalen Steaks sind bereits groß genug und bezahlbar. Auf der Speisekarte des Lokals mit eigener Bierbrauerei könnte man aber auch die „Mountain Oysters“ probieren, was panierte Stierhoden sind – sollte man davor aber wohl wissen, was man dann erhält.

Mercedes-Benz Roadtrip C2C im E 300 4MATIC

Cadillac Ranch im Potter Country
Die Cadillac Ranch wurde 1974 von Mitgliedern einer Künstlergruppe aus San Francisco gegründet, die 10 Cadillacs in einer Linie – im im gleichen Winkel – mit der vorderen Hälfte im Boden eines Maisfeldes eingegraben haben. Die Fahrzeuge stammen aus den Jahren 1948 bis 1963 und präsentieren den Beginn und den Niedergang der Heckflossen-Modelle der 1950er Jahre in den USA. Der Winkel der Fahrzeuge soll übrigens den Steigungswinkel der Pyramiden von Gizeh korrespondieren. Die Fahrzeuge sind mit Graffitti bemalt und ändern ständig ihr Aussehen, wobei die Besucher ausdrücklich ermuntert werden, ihre eigenen farblichen Spuren zu hinterlassen. Ein weiteres Kunstwerk mit Autos ist übrigens das „Carhenge“ in Nebraska, wobei Stonehenge als Vorbild diente.

Mercedes-Benz Roadtrip C2C im E 300 4MATICMercedes-Benz Roadtrip C2C im E 300 4MATIC

Immer gegen Westen – Richtung Los Angeles
Hinter Amarillo bei unserer 6. Tagesetappe schnell die große Einsamkeit: das Land zeigte sich weit und häufig sehr flach, wobei auch keine größeren Bäume zu sehen waren. Trockenes, kleines Gewächs wechselt sich mit kleinen Bäumchen ab, wobei der Blick nahezu Kilometerweit reichte. Also hieß es, Meile um Meile mit 75 mph gegen Westen abzuspulen, wobei wir uns parallel auch in die Mountain Standard Time (MST) bewegen, was eine Zeitverschiebung von minus 8 Stunden zu Deutschland beträgt.

Bei der Durchfahrt in Santa Fee besuchten wir noch kurz den örtlichen Mercedes-Benz Händler, der sich als eher kleiner Betrieb mit nur wenigen Fahrzeugen im Showroom zeigte – dafür jedoch durchaus eine größere Anzahl von Gebrauchtwagen am Hof.

Der Händler bietet dabei die komplette Angebotspalette von Mercedes-Benz und smart an, vom Neu- und Gebrauchtwagenverkauf bis über Service und Finanzdienstleistungen – im Grunde also nicht anders, als ein Händler in Deutschland.

Mercedes-Benz Roadtrip C2C im E 300 4MATIC
Mercedes-Benz Roadtrip C2C im E 300 4MATIC

Verbrauch von 29,7 mpg bei 61 mph Durchschnittsgeschwindigkeit
Beim Nachmittags-Tankstopp konnten wir später 16,045 Gallonen 91 ROZ Benzin zu 2,339 Dollar pro Gallone in unseren Tank fließen lassen, wo sich der Verbrauch bei 29,7 mpg (Durchschnittsverbrauch 61 mph) einpendelte. Und ja: unsere E-Klasse wird langsam dreckig, die zahlreichen Meilen seit Miami in Florida sieht man den Auto jedoch aufgrund der dankbaren silbernen Farbe auf den ersten Blick nicht an. Ob wir das Auto waschen sollten ? Eher nicht, die Strecke sollte man am Zielort doch ruhig dem Fahrzeug ansehen können – und wenn es nur Dreck ist.

Mercedes-Benz Roadtrip C2C im E 300 4MATIC

Mercedes-Benz Roadtrip C2C im E 300 4MATIC

Auf dem Weg zum Tagesziel kamen wir noch an der „Continental Divide“ vorbei, was die Kontinentale Wasserscheide darstellt und die Einzugsgebiete der Flüsse trennt, die einmal in den Atlanik oder den Pazik fließen.

Santa Fe in New Mexico
Der vollständige Name der Ortschaft ist eigentlich „La Villa Real de la Santa Fé de San Francisco de Asis“ – was spanisch ist und für „die königliche Stadt des heiligen Glaubens des heiligen Franziskus von Assisi“ und ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates New Mexiko. Santa Fe County liegt auf rund 2.000 Höhe im nördlichen Teil des Landes und verfügt über Berge mit über 3.000 Metern Höhe. Die Ortschaft ist mit rund 200 Galerien einer der beduetendsten Orte der amerikanischen Kunstszene.

Gallup in New Mexico
Gallup ist eine Stadt im Nordwesten des Bundesstaates New Mexico und liegt am Puerco River. Die Ortschaft entstand im Jahre 1880 aufgrund der dort im Bau befindlichen transkontinentalen Eisenbahnlinie, wobei die Arbeiter hier vor Ort oder in der Gegend blieben und später im Steinkohlenbergbau arbeiteten. Bekannt wurde der Ort und die Region rund um Gallup aufgrund der Blütezeit der amerikanischen Western. Das El Rancho Hotel an der historischen Route 66 war damals die Unterkunft für zahlreiche Stars, u.a. Johns Wayne, Katharine Hepburn, Kirk Douglas oder Humphrey Bogart. Aber acuh die US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower oder Ronals Reagan waren hier im Hotel zu Gast. Das Hotel ist in der Liste der nationalen Sehenswürdigkeitkeiten der USA eingetragen und steht ebenso unter Denkmalschutz.

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe