Beim Qualifying zum Grand Prix von Malaysia in Sepang konnte sich Silberpfeil-Pilot Lewis Hamilton mit einer Zeit von 1:32.850 in Q3 sowie 11 Runden die Pole sichern – vor Teamkollegen Nico Rosberg, der mit 12 Runden und einer Zeit von 1:33.264 auf Startplatz 2 für das morgige Rennen kommt.

2016 Malaysian Grand Prix, Saturday

Auf Startplatz 3 und 4 stehen – knapp hinter den beiden Mercedes-Werksfahrzeugen – die Red Bull Piloten Max Verstappen und Daniel Ricciardo (15 bzw. 12 Runden mit 1:33.420 bzw. 1:33.457). Ferrari-Pilot Sebastian Vettel steht morgen auf Position 5 – mit einer Zeit von 1:33.584 und 17 Runden kam er nicht weiter nach vorne.

2016 Malaysian Grand Prix, Saturday

2016 Malaysian Grand Prix, Friday

2016 Malaysian Grand Prix, Friday

Hamilton am Samstag: „Auf meiner letzten Qualifying-Runde habe ich mich zum ersten Mal an diesem Wochenende in Kurve eins verbremst. Es wäre also noch mehr drin gewesen. Es ist schade, dass ich das nicht zeigen konnte. Aber ich stehe trotzdem auf der Pole und es sieht gut aus für morgen.“

Nico Rosberg hingegen: „Glückwunsch an Lewis zur Pole. Er hat heute bessere Arbeit abgeliefert. Ich war auf meiner letzten Runde näher an ihm dran, aber dann verlor ich einige Zehntel in der letzten Kurve. Das war schade. Ich kann mich mit einem Startplatz in der ersten Reihe aber zufrieden geben. Wir haben in diesem Jahr schon öfter gesehen, dass sich am Start einige Möglichkeiten ergeben können. Das Qualifying ist nicht mehr ganz so wichtig – besonders auf einer Strecke wie dieser, auf der man überholen kann.“

Für Lewis Hamilton ist die Pole in Sepang die 56. in seiner Formel 1 Karriere. Für seinen Teamkollegen Rosberg hat es beim Qualifying nicht gereicht, zu oft machte er einen Fahrfehler in der letzten Kurve, was wichtige Zeit auf den Konkurrenten im eigenen Lager sorgte. Der Wiesbadener steht jedoch grundsätzlich günstig: vor der normalen Konkurrenz in der ersten Startreihe bei der Hitzeschlacht in Malaysia.

2016 Malaysian Grand Prix, Friday

Weitere Platzierungen:

1. L. Hamilton Mercedes 1:32.850
2. N. Rosberg Mercedes 1:33.264
3. M. Verstappen Red Bull 1:33.420
4. D. Ricciardo Red Bull 1:33.467
5. S. Vettel Ferrari 1:33.584
6. K. Räikkönen Ferrari 1:33.632
7. S. Perez Force India 1:34.319
8. N. Hülkenberg Force India 1:34.489
9. J. Button McLaren 1:34.518
10. F. Massa Williams 1:34.671
11. V. Bottas Williams 1:34.577
12. R. Grosjean Haas F1 1:35.001
13. E. Gutierrez Haas F1 1:35.097
14. K. Magnussen Renault 1:35.277
15. D. Kwjat Toro Rosso 1:35.369
16. C. Sainz Toro Rosso 1:35.374
17. M. Ericsson Sauber 1:35.816
18. F. Nasr Sauber 1:35.949
19. J. Palmer Renault 1:35.999
20. E. Ocon Manor 1:36.451 +0:00.635
21. P. Wehrlein Manor 1:36.587
22. F. Alonso McLaren 1:37.155

Bilder: Daimler AG