Der 17-jährige Kanadier Lance Stroll (Prema Powerteam) krönte sich am vorletzten Rennwochenende der FIA Formel-3-Europameisterschaft zum neuen Champion der Talentschmiede. Im Verlauf der Saison erzielte Stroll bislang elf Siege, 17 Podiumsplätze und zwölf Pole Positions mit dem Mercedes-AMG Formel-3-Motor. Mit 432 Punkten ist er vor dem Saisonfinale im Rahmen der DTM in Hockenheim (14-16. Oktober 2016) von seinen Konkurrenten nicht mehr einzuholen.

FIA Formel 3 EM, Spielberg, 21.05.2016

Nach Felix Rosenqvist (2015), Esteban Ocon (2014), Raffaele Marciello (2013), Daniel Juncadella (2012) und Roberto Merhi (2011) stellt das Prema Powerteam zum sechsten Mal hintereinander den Champion. Zwischen 2003 und 2016 gewannen Fahrer mit einem Formel-3-Motor von Mercedes-AMG zwölf von vierzehn möglichen Meistertiteln in der FIA Formel-3-Europameisterschaft oder deren Vorgängerserie, der Formel 3 Euroserie.

FIA Formel 3 EM, Nuernberg, 24.06.2016

Lance Stroll begann seine Karriere wie viele andere Rennfahrer im Kartsport. Im Jahr 2014 wechselte er in den Formelsport und gewann auf Anhieb die italienische Formel-4-Meisterschaft. Im vergangenen Jahr stieg er in die FIA Formel-3-Europameisterschaft ein und beendete seine Rookie-Saison mit einem Sieg und sechs Podestplätzen auf Gesamtrang fünf. Nur ein Jahr später darf er sich nun in seiner erst dritten Saison im Formelsport FIA Formel-3-Europameister nennen. In dieser Saison gehört er zudem dem „Young Driver Development Programme“ des Williams Formel 1-Teams an.

FIA Formel 3 EM, Budapest, 24.04.2016

Vor Stroll begannen bereits viele andere Nachwuchstalente ihre Karrieren mit einem Formel 3-Motor von Mercedes-AMG. So fuhren in ihrer Formel-3-Zeit unter anderem der dreimalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton, die Mercedes-Junioren Pascal Wehrlein sowie Esteban Ocon oder die Mercedes-AMG DTM-Fahrer Paul Di Resta, Daniel Juncadella und Felix Rosenqvist mit Mercedes-Power.

Quelle/Bilder: Daimler AG