Während man im Herbst die letzten Sonnentage genießen möchte und im Urlaub oft schon an Wellness und Wärme denkt, stellte uns Mercedes-Benz das neue S 500 Coupé mit 455 PS zur Verfügung. Gegensätze ? Weniger als man denkt, zumal man im großen Coupé mit Stern durchaus den Herbst auch direkt unterwegs genießen könnte.

Das edle S 500 Coupé mit einer Länge von 5,03 Metern von Mercedes-Benz mit 9G TRONIC Automatikgetriebe verfügt über einen 8 Zylinder Motor und ausreichenden 455 PS (335 kW), welches optional auch mit Allradantrieb 4MATIC verfügbar ist. Während das Grundmodell des Coupés als S 400 4MATIC Coupé aktuell für 99.960,00 Euro mit 367 PS erhältlich ist, sorgt der Aufpreis zum ersten 8 Zylinder der Baureihe 217 bereits für einen Startpreis von 124.414,50 Euro. Der Allradantrieb 4MATIC ist dann für 128.222,50 Euro erhältlich.

Der Spritverbrauch? Im Grunde zu Vernachlässigen, gerade für Käufer eines solchen Fahrzeuges. Der Hersteller gibt bei den Modellen 8.3 bzw. für den Allradantrieb 8.8 Liter auf 100 km an, was in dieser Fahrzeugregion uninteressant erscheint. Die ebenso verfügbaren AMG-Modele S 63 4MATIC, S 63 und S65 starten bei 173.561,50 Euro (174.335,00 bzw. 246.984,50 Euro).

Hauptmärkte für das Fahrzeug sind übrigens Europa und Nordamerika, wobei das Fahrzeug direkt gegen den Maserati Gran Turismo, BMW 6er Coupé sowie Bentley Continental GT sowie den Aston Martin DB9 antritt.

Klassische Proportionen eines sportlichen großen Coupés
Optisch macht das Coupé mit dem sehr extrovertierten Diamant-Grill und Voll-LED Scheinwerfern wirklich etwas her, alleine die Haube wirkt endlos lang. Das Fahrzeug verfügt über eine Gesamtlänge von 5,03 Meter und ist 1,90 Meter breit sowie 1,41 Meter hoch. Die Form zeigt sich klassisch schon, wobei das geduckte Kuppeldach auf einem sehnig-muskulösen Körper ruht, dessen seitlichen Sicken im Schwung auf das hintere Radhaus zustrebt. Optisch wirkt das Fahrzeug das sportlichen Hecktrieblers dabei mit seinem dynamischen Charakter nicht so, das man es nur mit einer um 2 Türen gekappten Limousine zu tun hat.

5,03 Meter Luxusmodell
Das S 500 Coupé mit einem Radstand von 2,95 Meter hat jedoch eine besondere Eigenart, was das S 500 Coupé mit Allradantrieb so nicht bietet: eine Neigetechnik, dass die Karosserie des Fahrzeuges zum Kurvenaußenrand kippt. Das Magic Body Control Fahrwerk mit aktiver Kurvenneigefunktion.

Nach Drücken des Fahrwerksschalters erfasst dazu eine Stereokamera in der Frontscheibe die Krümmung der maximal 15 Meter vor einen liegende Kurve voraus und – abhängig von Tempo zwischen 15 bis 180 km/h und Kurvenradius – wird das kurveninnere Fahrwerk hydraulisch abgesenkt. Das kurvenäußere Fahrwerk wird dazu parallel angehoben. Der Effekt: Das Coupé neigt sich um bis zu 2.6 Grad in die Kurve und macht somit der Fliehkraft einen kleinen Strich durch die Rechnung. Die Neigung der Kurveninnenseite wird dann durch die Insassen  deutlich wahrgenommen, wobei Mercedes das System parallel als Komfort-Gewinn vermarktet. Im „Sport“-Modus deaktiviert sich das Curve-System. Beim Testwagen nutzten wir das Neigungssystem jedoch nicht oberhalb von 160-170 km/h, was bei uns wohl an der fehlenden Gewohnheit lag.

Curve-System für den Heckantrieb
Das Curve-System funktioniert dabei nur bei heckangetriebenen Modellen, wobei für das Fahrwerk (Code 487) des S 500 ein Aufpreis von 5.057,50 Euro verlangt wird. Für den S 400 – der ja ein 4MATIC-Fahrzeug ist – ist das Fahrwerk mit Neigefunktion nicht verfügbar, jedoch in Serienausstattung im S 63 sowie S 65-Modell. Cabriolet-Besitzer müssen auf die Funktion übrigens ebenso verzichten. Dieses Fahrwerk ist nur in Verbindung mit dem Fahrassistenz-Paket Plus (Code P20, 2.677,50 Euro) erhältlich, welches u.a. die Assistenten DISTRONIC PLUS, Lenk-Assistent- und Stop&Go Pilot, PRE-SAFE Bremse, aktiven Totwinkel-Assistenten sowie aktiven Spurhalte-Assistent mit sich bringt.

V8 Motorisierung kein Selbstdarsteller
Der 455 PS V8 Motor (4.7 Liter BiTurbo V8) zeigt sich im Fahrzeug als kein aufdringlicher Selbstdarsteller, trotz guten Leistungswerten und 700 Nm Drehmoment. Der Motor bleibt im Fahrzeug zuerst grunsätzlich im Hintergrund, solange er nicht gefordert wird. Wird Druck abverlangt, gibt es Druck – und das durchaus beachtlich. In 4.6 Sekunden sprintet das Fahrzeug dann auf die 100 km/h Marke, wobei die 9G TRONIC Automatik nahezu perfekt in das Gesamtbild einpasst. Der Klang bietet dabei eine subtile, aber einnehmend tiefgründige Schau.

Geschmeidige Kurvenlage im S-Klasse Coupé
Das Kurvenverhalten des Fahrzeuges zeigt sich ebenso geschmeidig: alles gleitet. In Verbindung mit der Kurvenneigefunktion, was nicht zur Erzielung von größeren Kurvengeschwindigkeiten da sein soll, sorgt zusätzlich – auf Wunsch – nach mehr Komfort. Verblüffend dabei: die Insassen bleiben auch in schnell durchfahrenden Ecken oder gar flotten Richtungswechseln meist gerade, kein Schwanken – kein Wackler. Ein Grund, durchaus auf den Allradantrieb 4MATIC verzichten zu können, wenn man dies in Kauf nehmen möchte.

Für den Wellness-Faktor hat das Fahrzeug zahlreiche Annehmlichkeiten mit an Bord, für was nicht nur das luxuriös-sportliche Interieur sorgt. Die ENERGIZING Massagefunktion der Frontsitze des Sitzkomfort-Paketes (2.023 Euro Aufpreis, Code 432 – Serie in AMG-Varianten) sorgt für eine Massage aus 14 Luftkammern in der Sitzlehne, Massageheizfelder im Bereich der Wirbelsäule sorgen parallel für Wohlempfinden. Die Aktiv-Multikontursitze verfügen desweiteren über eine schnell ansprechende Sitzheizung, Fahrdynamikfunktion, sowie Lordosenverstellung über 3 Luftkammern. Die Sitzwangen der Sitze werden dabei über je eine Luftkammer verstellt.

Fazit:
Das S 500 Coupé aus Sindelfinger Produktion zeigt sich nicht als durchtriebener Sportler, wohl aber als als einen der besten Gran Tourismo, den man aktuell für Geld erwerben kann. Das Zusammenspiel von Technik, Antrieb, vorhandenen Komfort sowie das Geräuschniveau hebt das Oberklassenfahrzeug auf einen Level, den die Konkurrenz ebenso gern erreichen möchte. Der „Gran Performer“, wie in der Stuttgarter Hersteller gerne nennt, zeigt nicht nur eine faszinierende Formensprache und ein luxuriös gestaltetes Interieur, der leistungsstarke V8 Motor des S 500 – auch im Zusammenspiel mit der Abgasanlage – verschafft einen bleiben Eindruck, wo der Wunsch nach einer Motorisierung aus Affalterbach nicht unbedingt sofort aufkommen möchte.

Aussteigen? Ja, leider – irgendwann – nur möglichst nicht jetzt.

Bilder: MBpassion.de