Erfolg für den Mercedes-Benz Vito, der am gestrigen Freitag auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover den Deutschen Nutzfahrzeugpreis des Handwerks 2016 erhielt. Den begehrten Preis in der Klasse der Transporter mit drei Tonnen Gesamtgewicht nahm der Leiter des Geschäftsbereichs Mercedes-Benz Vans, Volker Mornhinweg, aus den Händen des VDA-Präsidenten Matthias Wissmann und des Verlegers Alexander Holzmann entgegen.

Vito punktet bei Fahrverhalten und Wirtschaftlichkeit
Der Allrounder mit dem Stern hatte sich nach zwei intensiven Testtagen gegen starke Wettbewerber durchgesetzt. Die 15-köpfige Fachjury aus Handwerksunternehmerinnen und –unternehmern war ebenfalls bei der Preisverleihung anwesend. Der Nutzfahrzeugpreis wurde zum 13. Mal vom Fach– und Wirtschaftsverlag Holzmann Medien (Deutsche Handwerks Zeitung, handwerk magazin) ausgelobt. Neben einer Stand- und Fahrprüfung ging auch eine unabhängige Wirtschaftlichkeitsberechnung in die Wertung ein.

Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans (Mitte), erhält den Deutschen Nutzfahrzeugpreis 2016 aus den Händen des VDA-Präsidenten Matthias Wissmann (rechts) und des Verlegers Alexander Holzmann (links).  ;  Volker Mornhinweg, Head of Mercedes-Benz Vans (middle), receives the German Commercial Vehicle Prize 2016 (Deutscher Nutzfahrzeugpreis) from the President of the German Association of the Automotive Industry (VDA), Matthias Wissmann (right), and publisher Alexander Holzmann (left).;

Preisverleihung auf der Nutzfahrzeuge IAA 2016 in Hannover
Besonders überzeugt hat der prämierte Vito 109 CDI Kastenwagen durch sein Fahrverhalten. Doch auch die Wirtschaftlichkeit sprach für den Mercedes-Benz Transporter, der im Test mit einem 65 kW (88 PS) Dieselmotor (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 166 g/km), Vorderradantrieb und Sechsgang-Schaltgetriebe überzeugte.

„Handwerksunternehmerinnen und –unternehmer wissen genau, worauf es bei einem guten Transporter ankommt“, sagt Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans. „Deshalb freut es uns besonders, dass eine Fachjury den Mercedes-Benz Vito zum Preisträger gekürt hat.“

Quelle: Daimler AG