Beim 2. DTM-Rennen der Saison 2016 am Nürburgring konnte sich Audi-Pilot Mortara den Sieg sichern – vor Mercedes-Pilot Lucas Auer sowie BMW-Piloten Marco Wittmann. Der Pole-Setter Auer gewann den Start und blieb gute 10 Minuten bis Ende des Rennens vorne, musste die Führung aber dann an den Audi-Piloten Mortara abgeben. In der Meisterschaftswertung verkürzt der Audi-Pilot den Rückstand auf den führenden Wittmann nun auf 33 Punkte.

DTM 2016 - Nürburgring

Mit einer Zeit von 1:01:31.597 sicherte sich Audi-Pilot Mortara den Sieg, während Mercedes-Pilot knapp dahinter (1:01:35.323) auf den 2. Rang vor, dahinter BMW-Pilot Wittmann (1:01:39.123). Auf den Plätzen 4 und 5 kamen die Audi-Piloten Mattias Ekström sowie Nico Müller, die Top 10 beim 2. Lauf der Saison 2016 in der Eifel komplettierten BMW-Pilot Spengler vor Mercedes-Piloten Paffett sowie BMW Tom Blomqvist. Dahinter Daniel Juncadella im Mercedes sowie Audi-Pilot Molina.

Lucas Auer nach dem Rennen: „Wieder die Pole und Platz zwei im Rennen: das ist ein schöner Geburtstag für mich. Am Anfang musste ich mich enorm gegen die BMW zur Wehr setzen. Ich habe alles gegeben und bin vorne geblieben. Danach konnte ich sogar einen kleinen Vorsprung auf Marco Wittmann herausfahren und dachte, dass das reichen würde. Aber dann kam Edoardo Mortara mit frischen Reifen angeflogen – dagegen hatte ich keine Chance. Trotzdem bin ich mit dem zweiten Platz happy. Das ist super für unser Team.“

DTM 2016 - Nürburgring

DTM 2016 Nürburgring

Die Mercedes-Piloten R. Wickens und C. Vietoris kamen auf die Plätze 14 und 18, F. Rosenqvist auf 19, Maximilan Götz – der nach einer Verwarnung und einer Boxenstoppstrafe auch nohc eine 5-Sekunden-Strafe erhielt, kam auf Platz 23, während Paul Di Resta nach der 1. Runde bereits ausfiel.

Weitere Impressionen des Rennens sowie der Startaufstellung – mit wenigen Blicken aus der Box bei Mercedes-Benz – in der nachfolgenden Galerie:

Bilder: ©Philipp Deppe / MBpassion.de