Wie steht es beim Qualifying zum Formel 1 Nachtrennen in Singapur ? Bestens – zumindest für Nico Rosberg im Mercedes Silberpfeil, der den Teamkollegen Lewis Hamilton schlagen konnte und sich mit einer Traumzeit die Pole sichern konnte. Teamkollege Lewis Hamilton steht morgen auf Startplatz 3 (+0:00.704) – hinter Red Bull Pilot D. Ricciardo (+0:00.531).

2016 Singapore Grand Prix, Friday

2016 Singapore Grand Prix, Friday

Pole für Nico Rosberg vor Lewis Hamilton in Singapur
Für Nico Rosberg konnte das Qualifying in Singapur wohl nicht besser laufen: zu seinen 200. Grand Prix in der Formel 1 ließ er seinen Teamkollegen Lewis Hamilton hinter sich und sorgt so für beste Voraussetzungen für das Rennen morgen. Gegenüber seinen britischen Kollegen legte er mit 1:43.584 nicht nur eine bessere Zeit auf die Strecke, sondern knackte damit parallel auch den Singapur-Rekord. Zufrieden war Rosberg dabei nicht: „Ich hab starkes Übersteuern am Kurveneingang, besonders im letzten Sektor“ – so hieß es über Funk im 3. Durchgang des Qualifyings. Teamkollege Hamilton konnte dem trotz dessen nichts entgegensetzen und platzierte sich lediglich auf die 3. Startposition, hinter Red Bull Pilot D. Riccardo (1:43.115). Hamilton hat die erste Startreihe aufgrund einer fehlerhaften letzten Runde vernichtet.

„Eine unglaubliche Runde“ – so Mercedes-Sportchef Toto Wolff über die Zeiten von Nico Rosberg – und weiter: „Wir hätten nicht gedacht, dass wir 42.5 fahren können. Das war ein Knaller.“

2016 Singapore Grand Prix, Friday

Red Bull stark am Marina Bay Street Circuit
Hinter den Top 3 zeigte sich aber auch, das Reed Pull in Singapur durchaus stark ist: Max Verstappen steht mit einen Rückstand von 0:00.744 bereits auf Startplatz 4, knapp hinter den Briten Hamilton. Ferrari-Pilot K. Räikkönen steht auf 5 (+0:00.956), dahinter die Torro Rosso Piloten C. Sainz und D. Kwjat mit einen Rückstand von +0:01.613 bzw. +0:01.885. Die Top 10 komplettieren N. Hülkenberg im Force INdia (+0:01.895), sowie F. Alonso im McLaren (+0:01.969) sowie Force India Pilot S. Perez (+0:01.998).

Weitere Platzierungen:

11. V. Bottas Williams 1:44.740
12. F. Massa Williams 1:44.991
13. J. Button McLaren 1:45.144
14. E. Gutierrez Haas 1:45.593
15. R. Grosjean Haas 1:45.723
16. M. Ericsson Sauber 1:47.827
17. K. Magnussen Renault 1:46.825
18. F. Nasr Sauber 1:46.860
19. J. Palmer Renault 1:46.960
20. P. Wehrlein Manor 1:47.667
21. E. Ocon Manor 1:48.296
22. S. Vettel Ferrari 1:49.116