Am Vorabend des Autosalons 2016 in Paris kündigte Daimler-Entwicklungsvorstand Prof. Dr. Thomas Weber bei der Vorstellung des AMG GT (C) Roadsters erstmals offiziell an, das man am Hyper Car arbeitet. „Unter Führung von Mercedes-AMG entwickeln unsere Performance Companies gemeinsam das spektakulärste, fahrdynamischste und gleichzeitig effizienteste AMG Fahrzeug aller Zeiten – man könnte auch von einem Hyper Car sprechen. Das Fahrzeug wird zeigen, wie wir unsere Performance-Marke in die Zukunft führen – mit extrem effizienter und intelligenter Antriebstechnologie“.

Vorstellung des Hyper Cars von Mercedes-AMG nicht im Jahre 2017
War das Hyper Car bislang zum 50. Geburtstag der Affalterbacher Performance Marke angedacht, dämpfte AMG-Chef Tobias Moers die Erwartungen vorab. Nach Aussagen von Moers in Paris wird man auf das Hyper Car wohl noch knapp 2 bis 2 1/2 Jahre waren müssen, zumal gerade die Arbeit an der Aerodynamik des Fahrzeuges viel Zeit beansprucht. Spätestens 2019 wird das Fahrzeug jedoch vorgestellt.

Ola Källenius übernimmt Amt von Prof. Dr. Weber
Für Thomas Weber war der Auftritt in Paris wohl der letzte als Entwicklungsvorstand. Ab 2017 übernimmt das Amt des Entwicklungsvorstandes Ola Källenius , der bisherige Daimler-Vertriebsvorstand – welcher gleichzeitig auch als Nachfolger von Daimler-Chef Dieter Zetsche gehandelt wird.

Bild: Daimler AG / Mercedes-AMG