Der Auftritt von Mercedes-Benz Cars beim diesjährigen Automobilsalon in Paris steht ganz im Zeichen des digitalen und elektrischen Wandels: Weltpremiere in Halle 5.2 feiern die electric drive Versionen des neuen smart fortwo, des smart fortwo cabrio und erstmals auch des smart forfour.

Weltpremiere für mehrere Fahrzeuge
Ebenfalls Weltpremiere feiert ein Mercedes-Benz Showcar, das einen konkreten Ausblick auf eine völlig neue Fahrzeuggeneration mit batterieelektrischem Antrieb geben wird. Erstmals zu sehen ist auch ein neues Mitglied der E Klasse Familie: Neben Limousine und T Modell wird mit der E Klasse All Terrain eine Lifestyle-orientierte Version die Modellpalette ergänzen.

Der Fokus auf das Thema Elektromobilität wird durch die Architektur des Messestandes und seine mediale Bespielung unterstützt. Zentral von der Vorderkante bis zur großen LED-Fläche am Rückgebäude läuft die E Mobility-Lane: Auf schwarzem, hinterleuchtetem Glas stehen die Elektrofahrzeuge von Mercedes Benz Cars. Sie bilden das Spalier für das in der Zentralperspektive gezeigte Mercedes Benz Showcar. Dieses gibt einen konkreten Ausblick auf eine völlig neue Fahrzeuggeneration mit batterieelektrischem Antrieb.

Architektonisch gerahmt wird der insgesamt 2.500 Quadratmeter große Stand vom „Silver Flow“. Diese raumgreifende, fernwirksame Figur ist seit 2014 das Zeichen der weltweiten Messeauftritte von Mercedes-Benz.

Ein Novum ist die Integration der Social Media Kommunikation in das Stand-Design: Vorstellungen der wichtigsten Themen werden via Facebook live an die Mercedes Community gestreamt – gleichzeitig ist der Stream auch auf den fünf Medienflächen auf dem Stand zu sehen.

Mehrere Weltpremieren von smart, Mercedes-Benz und Mercedes-AMG

Insgesamt zeigt Mercedes-Benz Cars in Paris rund 30 Fahrzeuge, darunter mehrere Weltpremieren:

  • Der neue smart electric drive macht den Einstieg in die Elektromobilität so leicht wie noch nie. Denn er verbindet die einzigartige Agilität des smart mit lokal emissionsfreiem Fahren – perfekt für urbane Mobilität. Der emissionsfreie Fahrspaß der vierten Generation lässt sich nicht nur im smart fortwo coupé und smart fortwo cabrio erleben, sondern erstmals auch im Viersitzer smart forfour. Somit ist smart die einzige Marke, die ihre komplette Modellpalette sowohl mit Benzinmotoren als auch mit Elektromotoren anbietet.
  • Erstmals zu sehen ist mit der E-Klasse All Terrain auch ein neues Mitglied der E Klasse Familie: Dank offroad-orientierter Gestaltungselemente wirkt der All Terrain kraftvoll und robust und hebt sich zugleich vom klassischen T Modell ab. Dynamik und moderner Luxus verbinden sich mit statusbetonender Souveränität und folgen der aktuellen Formensprache.
  • Das neue Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé verknüpft sportlich-elegantes Design mit der markentypischen Driving Performance und den Vorteilen eines SUV bei Sitzposition, Innenraumvariabilität sowie Traktion auch abseits befestigter Wege. Der 270 kW (367 PS) starke 3,0 Liter-V6-Biturbomotor, das Automatikgetriebe 9G TRONIC mit verkürzten Schaltzeiten und der heckbetont ausgelegte Allradantrieb AMG Performance 4MATIC bilden die Basis für ein besonders agiles On Road-Fahrerlebnis. Auf der anderen Seite erlaubt das GLC 43 4MATIC Coupé auch gelegentliche Off Road-Ausflüge: Die Bodenfreiheit lässt sich per Tastendruck erhöhen, und die pneumatische Rundum-Niveauregulierung sorgt jederzeit für ein konstantes Fahrzeugniveau.

Ein weiteres Highlight ist der Vision Mercedes Maybach 6, der in Paris seine Messepremiere feiert. Der 2+2 Sitzer ist eine Hommage an die glorreiche Zeit der Aero-Coupés und überführt diese Tradition selbstbewusst in die Zukunft. Das Coupé interpretiert klassisch-emotionale Designprinzipien auf extreme Weise neu und folgt damit der Mercedes Designphilosophie der sinnlichen Klarheit. Der fast sechs Meter lange Vision Mercedes Maybach 6 ist als Elektroauto konzipiert. Die Leistung des Antriebs beträgt 550 kW (750 PS). Der flache Akku im Unterboden ermöglicht eine Reichweite von über 500 Kilometern nach NEFZ.

Ausbau der Mercedes-AMG GT Familie
Mercedes-AMG wird im Rahmen des Automobilsalons den Ausbau der GT Familie fortführen. Nur kurze Zeit nach dem neuen AMG GT R wird die Sportwagen- und Performance-Marke am Vorabend der Messe bereits eine weitere Variante der GT Baureihe präsentieren- den GT C.

Bilder/Quelle: Daimler AG