Der Midsize-Vans Vito feiert seine Marktpremiere in China im Rahmen der Chengdu Motor Show. Damit hat Mercedes-Benz Vans eine weitere wichtige Etappe beim Ausbau seines Geschäfts in China – dem weltweit größten Automobilmarkt – erreicht. Bereits im März 2016 startete die Großraumlimousine V-Klasse erfolgreich auf dem chinesischen Markt. Die ersten Modelle des neuen Vito sind bereits im August beim lokalen Daimler Joint Venture Fujian Benz Automotive Co. Ltd (FBAC) in Fuzhou vom Band gerollt. Der Vito ist ab Ende September bei den Händlern verfügbar.

Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans: „Mit dem Start des neuen Vito in China vervollständigen wir unser höchst erfolgreiches Midsize-Angebot in diesem Wachstumsmarkt. Dies stellt einen weiteren Meilenstein unserer weltweiten Wachstumsstrategie ‘Mercedes-Benz Vans goes global’ dar. Wir haben den Vito seit seiner Weltpremiere im Jahr 2014 in zahlreichen Märkten – insgesamt über 65 – erfolgreich eingeführt. Seither haben wir die Auslieferungen an Kunden auf der ganzen Welt deutlich gesteigert. Wir sind davon überzeugt, dass auch die Kunden in China vom neuen Vito begeistert sein werden.“

16C752_01

Midsize-Segment stärkster Treiber des weltweiten Erfolgs von Mercedes-Benz Vans
Mit dem Vito und der V-Klasse hat Mercedes-Benz Vans sein Midsize-Segment zur zweiten tragenden Säule seines Produktportfolios zusätzlich zu seinem großen Transporter Sprinter ausgebaut. Auch im ersten Halbjahr 2016 waren sie die stärksten Absatztreiber. Mercedes-Benz Vans lieferte weltweit rund 46.000 Vito (plus 40 Prozent) und 23.300 V-Klasse Modelle (plus 66 Prozent) an Kunden aus. Der Gesamtabsatz von Mercedes-Benz Vans stieg um 21 Prozent auf rund 176.200 Fahrzeuge – ein neuer Rekord. China war der stärkste Wachstumsmarkt für Mercedes-Benz Vans mit einer Absatzsteigerung von 104 Prozent auf rund 5.700 Fahrzeuge. Im zweiten Quartal 2016 erreichte Mercedes-Benz Vans insgesamt sein bestes Quartals-EBIT von 401 Millionen Euro (i. V. 234 Millionen Euro, plus 71 Prozent) und seine beste Quartals-Umsatzrendite (RoS) von 11,7 Prozent (i. V. 8,3 Prozent, plus von 41 Prozent) aller Zeiten. Ebenso erreichte das Geschäftsfeld im zweiten Quartal mit einen Rekordabsatz von 99.600 Fahrzeugen (i. V. 81.600, plus 22 Prozent) einen Rekord-Umsatzerlös von 3.441 Millionen Euro (i. V. 2.829 Millionen Euro, plus 22 Prozent).

Der neue Vito: Ideal für kleine und mittlere Unternehmen in China
Der äußerst vielseitige Vito ist ein praktischer Premium-Midsize-Van, der Raumangebot und Wertigkeit verbindet. Seine Anpassungsfähigkeit macht ihn zur idealen Transportlösung für die schnell wachsenden kleinen und mittleren Unternehmen in China. Als einziges Fahrzeug in diesem Segment bietet er das AGILITY CONTROL Fahrwerk mit frequenzselektiver Dämpfung. Damit verbindet der neue Vito Komfort mit Agilität und passt sich sowohl Fahrbahnbeschaffenheiten als auch Fahrsituationen an.

Neben dem Sprinter ist der Vito nun das zweite „Weltfahrzeug“ von Mercedes-Benz Vans. Nach seiner Einführung in Europa und anderen weltweiten Märkten 2014 ist der Vito seit 2015 auch in Lateinamerika, den USA und Kanada erhältlich – in beiden nordamerikanischen Märkten unter dem Namen „Metris“. Der Start in China bildet den Abschluss seiner weltweiten Markteinführungen. Mit seinem attraktiven Design und der großen Auswahl an Varianten setzt das neue Fahrzeug den Standard in seinem Segment.

16C752_02

Lokale Produktion in Fuzhou als Teil des globalen Netzwerks
Fujian Benz Automotive hat in China rund 200 Millionen Euro (1,4 Milliarden RMB) für die Produktion der neuen Midsize Modelle Vito und V-Klasse investiert. Ein großer Teil der Investition ist auf die gesteigerte lokale Produktion von Komponenten und Ausstattungen, die Vorbereitung und Modernisierung von Rohbau und Montage sowie die Qualifizierung der Mitarbeiter im Werk Fuzhou entfallen. Alle weltweiten Midsize-Produktionsstandorte von Mercedes-Benz Vans – neben China auch in den USA und Argentinien – arbeiten eng mit den Spezialisten im Werk Vitoria zusammen, dem weltweiten Kompetenzzentrum für die Midsize-Fahrzeuge von Mercedes-Benz Vans. Das Werk in Vitoria, das sehr gut ausgelastet ist, beliefert alle anderen globalen Märkte mit der V-Klasse und – gemeinsam mit den Werken in Argentinien und den USA – alle anderen globalen Märkte mit dem Vito. Die erfahrenen Experten des Werks steuern die internationale Produktion von der Werkzeugstrategie über die Logistik bis hin zum Qualitätsmanagement. Zudem haben zahlreiche Mitarbeiter aus China intensive Schulungen im Werk Vitoria absolviert und die Experten aus Spanien unterstützten ihre chinesischen Kollegen beim Produktionsanlauf vor Ort.

Frank Klein, Leiter Mercedes-Benz Vans Operations: „Unsere hochmotivierten und -qualifizierten Kollegen in unserem Werk in Fuzhou haben die Einführung der V-Klasse sowie den Produktionsanlauf des neuen Vito zu einem großen Erfolg gemacht. Wir haben unsere weltweit einheitlichen Mercedes-Benz Produktionsprozesse etabliert und erzielen die gleiche Top-Qualität wie unsere anderen Werke. Mit der hohen Flexibilität unserer Produktion können wir den Vito ‚made in China for China‘ speziell auf die Bedürfnisse unserer Kunden zuschneiden.“

Mercedes-Benz Vans erweiterte seinen Standort im südostchinesischen Fuzhou 2013 um sein erstes Forschungs- und Entwicklungszentrum außerhalb Deutschlands. Der Entwicklungsfokus liegt auf Modellen, die lokal produziert und verkauft werden. Während des Entwicklungsprozesses des neuen Vito war es daher bereits möglich, den lokalen Markt und die Anforderungen in China zu berücksichtigen.

Quelle: Mercedes-Benz Vans