Mercedes-Benz Trucks zeigt auf der Nutzfahrzeug IAA 2016 in Hannover erstmals einen Accelo 815 – ein in Europa eigentlich unbekanntes Fahrzeug, welches speziell für den brasilianischen Markt produziert und angeboten wird.

Accelo 815 für Brasilien
Der Accelo wird in Brasilien für den städtischen Verteilerverkehr eingesetzt, dessen Fahrzeuge gemäß Gesetz maximal 2.1 mal 6.3 Meter messen dürfen. Das Fahrzeug verfügt über einen Atego-Rahmen, was das Fahrzeug deutlich vom Fuso Canter unterscheidet. Aufgrund starker Steigungen und Gefälle im Einsatzland verfügt der Accelo – der in die Kategorie „VUC“ – Vehiculos Urbanes Caminhoes – fällt – parallel über ein starkes Drehmoment.

Das Fahrzeug hat einen Radstand von 3.700 mm und ein zulässiges Gesamtgewicht von 8.300 kg. Die OM 924 LA Motorisierung verfügt über 115 kW / bei 2.200 u/min (580 Nm zwischen 1.200 – 1.600 u/min). Der Hubraum beträgt 4.800 cm³, der Tank umfasst 150 Liter (25 Liter AdBlue Tank). Geschaltet wird das Fahrzeug durch ein Eaton FSO-4505-A Getriebe. Das Fahrzeug rollt auf 215/75R17.5er Bereifung.

Fahrzeug nach Euro 5 Abgasnorm
In der Serie verfügt das Fahrzeug u.a. über Trommelbremsen an beiden Achsen, Automatische Bremsnachstellung, sowie elektronischen Wochen-Tachograph. Das vorgestellte Fahrzeug hat als Sonderausstattung eine ABS-Bremsanlage, einen einstellbaren Lenksäulenhalter, elektrischen Batteriehauptschalter sowie elektrische Fensterheber. Ebenso als Sonderausstattung ist eine grüne Frontscheibe, Klimaanlage, Fleetboard Bordcomputer sowie eine elektronische Entfrostung des Seitenspiegels verbaut.

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe