Auf der Nutzfahrzeug IAA 2016 in Hannover zeigt man den TopClass S 431 DT, der auf seinen 2 Ebenen sich nicht nur fahrgastfreudlich präsentiert, sondern mit bis zu 87 Sitzplätzen in einer voll klassifizierungsfähigen 3-Sterne-Ausführung mit Toilette und optionaler Küche auch noch besonders effizient und variabel ist.

Mehr Plätze, mehr Komfort, mehr Faszination: Manchmal muss es auch bei einer Busreise etwas mehr sein – und genau das absolviert der TopClass S 431 DT. In vollendeter Form verkörpert der Bus die Königsdisziplin des Reisebusbaus: den Doppelstockbus. Bereits der Einstieg zeigt sich im Unterdeck bestens: niedrig und komfortabel, der Aufstieg erfolgt durch 2 großzügige Treppen auf das Panoramadeck. Der hintere Einstieg ist auf Wunsch extrabreit – 115 km – eine optionale Rollstuhlrampe für Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität ist ebenso erhältlich.

OM 471 Motorisierung mit 12.8 Liter Hubraum
Die Länge des TopClass S 431 DT in der gezeigten Variante liegt bei 13.890 mm, die Breite bei 2.550 mm. Die Höhe des Fahrzeuges liegt bei 4 Meter, der Radstand bei 6,7 Meter. Die OM 471 Motorisierung leistet aus 12.8 Liter Hubraum eine Leistung von 375 kW / 510 PS, wobei mittels PowerShift GO 250-8 MPS Getriebe geschaltet wird (Gesamtübersetzung i=3,583).

Active Brake Assist 3 im Setra Bus
Bei den Ausstattungshighlights verfügt das Setra-Fahrzeug über den Active Brake Assist 3, Spurassistent, Abstandsregeltempomat, ESP, ASR, sowie Predictive Powertrain Control (PPC) sowie Attention Assist (AtAs) sowie Eco Driver Feedback (EDF). Die Bestuhlung durch Setra Voyage plus Sitze liegt bei 80 + 1 + 1.

Panoramakamera sowie Rückfahrkamera
Das vorgestellte Fahrzeug verfügt sowohl über eine Hebe-Senk-Anlage, Xenon-Abblendlciht, getönten Seitenscheiben, sowie Glasdach und EvoCool TopAir Klimaanlage. An jedem Doppelsitz ist eine 230 Volt Steckdose sowie ein USB-Anschluss vorhanden. Eine Panoramakamera sowie eine Rückfahrkamera sorgt für entsprechenden Rundumblick, nicht nur für die Passagiere. Verbaut sind sowohl 19 Zoll Video Monitore, wie auch ein Coach MediaRouter.

Für die Passagiere stehen u.a. Service-Sets mit individuelle Einstellmöglichkeiten für Licht, Luft und Klima zur Verfügung. Die gefederten Sitzkissen sowie bequeme, ergonomisch geformte Rückenlehnen sorgen für besten Reise- und Sitzkomfort.

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe