Mercedes-Benz hat den Sprinter um neue Motorisierungen aufgefrischt und bietet außerdem seit diesem Sommer auch eine Variante mit einem maximalen Gesamtgewicht von 5,5 t an. Durch die Auflastung kann der schwere Sprinter um 450 kg mehr an Zuladung verkraften und kommt somit – je nach Modellvariante – auf eine Nutzlast von 2,95 t bis maximal 3,4 t.

TecForum Sprinter

Nutzlast von 2.95 t bis 3.4 t
Die neue Variante des Sprinter ist insbesondere bei Kunden in gewichtssensiblen Bereichen gefragt, beispielsweise in der Bauwirtschaft oder bei Kommunalfahrzeugen. Jedes Kilogramm mehr Nutzlast sind dort ein echter Gewinn, vor allem da diese Fahrzeuge in der Regel mit speziellen Auf- und Ausbauten ausgestattet werden und dadurch häufig an die bisherige Obergrenze von 5 Tonnen gestoßen ist. Die Folge waren umständliche Einzelabnahmen, die nun mit der neuen Gewichtsvariante entfallen, Aufbau kann ganz regulär erfolgen.

TecForum Sprinter

Geringe Rohbauänderungen für den Sprinter mit 5,5 t Gesamtgewicht
Der Sprinter 5,5 t Gesamtgewicht basiert auf den Komponenten des bisherigen 5-Tonners. Aufgrund der robusten Basiskonstruktion des Sprinter mussten die Ingenieure weder ein neues Fahrgestell noch einen neuen Rahmen entwickeln, stattdessen wurden die Möglichkeiten des vorhandenen selbsttragenden Integralrahmens ausgenutzt. Die Änderungen im Rohbau beschränken sich auf den Vorbau.

Rohbau-Sprinter-5-5t_IMG_3131

Im Wesentlichen handelt es sich um eine Aussteifung, neu angeschraubte Konsolen der Dämpferbeine, Verstärkungen und zusätzliche Schweißpunkte an den Schließblechen der Rahmenlängsträger.Die Anpassung des Fahrwerks an das höhere zulässige Gesamtgewicht erfolgte durch bereits schon im Portfolio befindliche Federn, Stoßdämpfern und Stabilisatoren für hohe Gewichte und hohe Beanspruchung.

TecForum Sprinter

Selbstverständlich bietet auch der 5,5 t Sprinter weiterhin eine gute Dynamik und ein Pkw-ähnliches Fahrgefühl, davon konnten wir uns bereits in einem kurzen eigenen Fahrtest selbst überzeugen. Trotz hoher Zuladung fühlt sich der Sprinter weiterhin kompakt und wendig an und spielt seine Stärke – die Alltagstauglichkeit – voll aus. Jedoch sollte man hier wohl nicht unbedingt die kleinste Motorisierung wählen, im Fahrtest bemerkten wir durchaus den Bedarf nach guten Leistungsreserven, zumindest wenn der Sprinter entsprechend beladen ist und wenn es auch mal gern ins welligere Gelände – wie auf der schwäbischen Alb – gehen soll.

TecForum Sprinter

Mehr Leistung und Drehmoment für die Motoren
Passend wurde auch auf der Seite der Motoren ein wenig Feintuning beim Sprinter betrieben. Das Einstiegsmodell erhält eine Steigerung von 95 auf 114 PS. Die nächste Leistungsstufe wurde von 129 auf 143 PS hochgesetzt. Die Topmotorisierungen des Sprinter bleiben unverändert und leisten weiterhin 163 sowie 190 PS. Neben der Leistungssteigerung haben die zwei neuen Motorvarianten auch ein höheres Drehmoment erhalten, der kleinste Motor leistet nun 300 – statt 250 Nm – und die weitere Stufe bietet jetzt 330 anstelle der bisherigen 305 Nm.

TecForum Sprinter

Alle Motorisierungen des Sprinter-Modells erfüllen die Abgasstufe Euro 6/VI, die ab September 2016 auch für Transporter der mittleren Gewichtsklasse gesetzlich verpflichtend wird. Im Rahmen dieser Änderungen entfällt beim Sprinter die Bezeichnung BlueTEC für die Dieselmotoren nach Abgasstufe Euro 6/VI – alle Dieselmotoren tragen jetzt das bekannte Kürzel CDI.

TecForum Sprinter

Der Schwerpunkt der Sprinter-Bestellungen liegt auf den Varianten mit 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht, dennoch wurde bisher etwa jeder fünfte Sprinter mit dem maximal zulässigen Gesamtgewicht von 5 t ausgeliefert. Für den neuen Sprinter mit 5,5 t Gesamtgewicht erwartet Mercedes-Benz eine zusätzliche Stückzahl in einem vierstelligen Bereich.

Mercedes-Benz Sprinter: Die Karosserie- und Gewichtsvarianten und Motoren im Überblick:
Sprinter-Gewichte-2016
Sprinter-Mororen-2016

Der Transport-Bestseller von Mercedes-Benz Vans ist mit den neuen Motoren und in der Variante mit 5,5 t Gesamtgewicht seit Juni 2016 am Markt verfügbar.

Bilder: Philipp Deppe / MBpassion.de