Mit dem neuen GLC Coupé bringt Mercedes-Benz das siebte Modell der SUV-Familien auf die Straße. Wir haben mit dem Midsize-SUV eine erste Fahrt im italienischen Aostatal unternommen und dabei zwei Benziner und einem Diesel in Form des GLC 250, 300 und 350d im Fahreindruck verglichen. Das GLC Coupé steht übrigens ab 17. September beim Händler.

Mercedes-Benz GLC Coupé (C253), Press Test Drive Turin 2016

Im Vergleich zum GLC (X253) zeigt das Coupé (C253) seinen eigenen Charakter durch den serienmäßigen Diamantgrill mit einer Lamelle und natürlich durch seine abfallende Dachlinie, dessen flacherer Verlauf bereits an der weniger steilen A-Säule beginnt und in einem Coupé-typischem Heck endet.

Fahrvorstellung GLC Coupe

Das GLC Coupé wirkt mit seiner Außenlänge von 4,73 Meter, einer Höhe von 1,60 Meter und einem 2,87 Meter Radstand deutlich kompakter und irgendwie auch ein bisschen harmonischer und ausgeglichener als der große Bruder – das GLE Coupé (C292). In Sachen Dynamik und sportlichem Auftritt steht das GLC Coupé dem großen aber in nichts nach.

Mercedes-Benz GLC Coupé (C253), Press Test Drive Turin 2016

Das neue SUV-Coupé wird mit einer breiten Auswahl an Benzin- und Dieselmotoren sowie einem Plug-In-Hybrid angeboten. Für unseren ersten Fahreindruck haben wir mit dem GLC 250 und 300 zwei Benziner mit dem Diesel GLC 350d verglichen. Alle drei Modelle sind serienmäßig mit 4MATIC Allradantrieb und 9G-TRONIC Automatikgetriebe ausgestattet und bietet eine Leistung von zwischen 211 und 258 PS. Welche leistungsstarke Motorisierung passt also am besten zum neuen SUV-Coupé?

Mercedes-Benz GLC Coupé (C253), Press Test Drive Turin 2016

GLC 250 4MATIC
Der Vierzylinder-Benziner bringt aus 2 Litern Hubraum 211 PS und ordentliche 350 Newtonmeter auf die Straße. In 7,3 Sekunden ist bereits Tempo 100 erreicht. Im Fahrtest konnte diese Motorwahl mit ansprechender Laufruhe und ausreichend Leistung überzeugen. Mit dieser Kombination hat der GLC eigentlich alles an Bord, was es im Alltag braucht – und geht dabei solide zur Sache. Eine flotte und dynamische Fahrt auf kurvigen Landstraßen meistert das Coupé so ebenso gut, wie lange Strecken auf der Autobahn.

Mercedes-Benz GLC Coupé (C253), Press Test Drive Turin 2016

GLC 300 4MATIC
Als vorläufiger Top-Benziner mit 2-Liter Hubraum leistet der Vierzylinder 245 PS und 370 Nm und schiebt in 6,5 s über die 100 km/h Marke. Es geht durchaus flott voran mit dem Benziner, aber der Motor braucht auf der anderen Seite auch durchaus Drehzahl, um seine Leistung freizugeben. Von unten raus könnte das Aggregat dabei gerne noch ein kleines bisschen mehr Schub erzeugen.

Fahrvorstellung GLC Coupe

GLC 350d 4MATIC
Mit dem 258 PS kräftigen 3,0-Liter-V6-Diesel kommt im Vergleich zu den beiden Benziner noch mehr Souveränität und Agilität in das GLC Coupé. Der Sprint auf 100 km/h wird in 6,2 Sekunden erledigt und gerade diese Leichtigkeit, wie der V6-Diesel samt seiner 620 Nm Drehmoment aus dem Drehzahlkeller anschiebt, machen das gewisse Extra aus. Diese Kombination passt zum GLC Coupé perfekt und lassen das SUV lässig auf der Straße bewegen. Der Motor selbst ist übrigens ein Bekannter, den man bereits aus zahlreichen anderen Baureihen kennt – eine neue Motorengeneration lässt hierbei noch bis 2018 auf sich warten.

Fahrvorstellung GLC Coupe

Fazit – Diesel und Air Body Control im Vorteil
Welche Motorisierung ist nun die beste für das GLC Coupé? Nach unseren Fahreindrücken liegt der Fokus klar bei der Diesel-Variante.

Fahrvorstellung GLC Coupe

Der „kleine“ GLC 250 4MATIC bietet ein solides Gesamtpaket, an dem wir keine größeren Schwachpunkte ausmachen konnten. Die Motorisierung harmoniert gut mit dem SUV-Coupé zusammen. Die solide Kraftentfaltung macht die Motorvariante zum vielseitigen Alltagsmobil – vom entspannten dahingleiten bis zur dynamischen Kurvenfahrt.

Mercedes-Benz GLC Coupé (C253), Press Test Drive Turin 2016

Nicht komplett überzeugt hat der GLC 300 4MATIC, der Benziner bietet zwar eine gute Leistung, wirkte im Fahreindruck aber irgendwie nicht so kraftvoll wie man es eigentlich erwarten würde. Der Unterschied zum schwächere 250er ist dabei – gefühlt – nicht so stark, dass sich ein klares Argument für die stärkere Motorvariante finden lässt. Generell gibt sich der 2-Liter-Vierzylinder Benziner, egal ob als 250 oder 300, mit höheren Drehzahlen etwas rauer und knurrig.

Fahrvorstellung GLC Coupe

Soll es trotz der soliden Fahrleistungen der beiden Benziner doch noch eine Spur kraftvoller und sportlicher zur Sache gehen ist der GLC 350d 4MATIC die perfekte Wahl. Mit dem großen Diesel geht beim SUV-Coupé alles noch lässiger und leichtfüßiger. Der V6 brummelt mit einem dezenten Arbeitsgeräusch und weiß auch mit einer breiten Leistungsentfaltung zu glänzen. Für uns ist das die perfekte Kombination für das rund 1,9 Tonnen schwere GLC Coupé, da sie ausgezeichnete Fahrleistungen bietet und einfach eine gewisse Souveränität ausstrahlt.

Fahrvorstellung GLC Coupe

Neben den drei verschiedenen Motorvarianten haben wir im Fahrtest mit dem neuen GLC Coupé auch einen Blick auf die beiden Fahrwerksvarianten Dynamic Body Control und Air Body Control geworfen und diese miteinander verglichen. Das DBC mit Stahlfederung und adaptiver Verstelldämpfung stand uns im GLC 250 4MATIC und GLC 300 4MATIC zum Test bereit. Der GLC 350d 4MATIC ist mit dem ABC Mehrkammer-Luftfahrwerk ausgestattet gewesen.

Fahrvorstellung GLC Coupe

Beide Varianten passen zum Gesamteindruck vom neuen SUV-Coupé, bieten einen guten Fahrkomfort und wirken stimmig abgestimmt. Die Wahl ob Stahl- oder Luftfahrwerk hängt ganz vom individuellen Geschmack und Fahrcharakter ab. Das Dynamic Body Control ist generell eher straffer und damit vielleicht auch etwas sportlicher ausgerichtet, wohin gegen beim Air Body Control vor allem der Komfort im Mittelpunkt steht.

Fahrvorstellung GLC Coupe

Dieser Eindruck bestätigte sich auch im Fahrtest, sowohl der GLC 250 als auch der GLC 300 zeigten ein sportives Fahrgefühl mit dem es Spaß macht auch mal schneller durch die Kurven des italienischen Aostatals zu zirkeln. Vorzugsweise haben wir über das Dynamic-Select das Sport-Programm genutzt. Warum? Für uns ist das einfach die beste und optimalste Einstellung des Fahrwerks, nicht zu weich und auch nicht zu hart sowie sehr präzise und nicht schwammig im Fahrgefühl. Im Comfort und SportPlus-Modus wirkt alles nicht ganz so ausgewogen und entweder zu indirekt oder übertrieben sportlich.

Fahrvorstellung GLC Coupe

Der GLC 350d mit dem Air Body Control präsentierte sich im Test absolut komfortbetont, dass Luftfahrwerk schluckt trotz der üppigen 20-Zoll Bereifung Fahrbahnunebenheiten sehr satt weg. Genau wie der V6-Dieselmotor ist auch das Fahrwerk sehr souverän. Der Grundcharakter des Fahrwerks bleibt auch im Dynamic-Select Sport-Modus durchaus erhalten, in dieser Einstellung fühlt sich das GLC Coupé straffer an und zeigt eine reduzierte Wankneigung, aber es kommt keine unangenehme Härte ins Spiel. Entsprechend zum Gesamteindruck des Testfahrzeugs haben wir den Comfort-Mode als favorisierte Einstellung genutzt.

Mercedes-Benz GLC Coupé (C253), Press Test Drive Turin 2016

Im Vergleich beider Fahrwerksoptionen hat uns im Fahreindruck das Air Body Control Fahrwerk eine wenig besser gefallen, so dass dieses unsere erste Wahl im GLC Coupé wäre. Mit dem Luftfahrwerk rollt das SUV insgesamt breiter aufgestellt über die Straße. Im Comfort-Modus sehr ausgeglichen und nach dem Wechsel in den Sport-Modus aber auch wiederum sehr agil und dynamisch. Egal welches Fahrwerk das neue GLC Coupé auch hat, die speziell entwickelte Sportlenkung mit direkter Übersetzung ist immer serienmäßig vorhanden, mit ihr lässt sich zielgenau die Spur halten und sie vermittelt eine gute Rückmeldung von der Straße.

Fahrvorstellung GLC Coupe

Was ist uns sonst noch aufgefallen? Coupé-typisch ist die Sicht durch das kleine und geneigte Heckfenster ziemlich eingeschränkt. Die Rückfahrtkamera oder die 360-Grad-Kamera sowie die Parktronic sehen wir daher als Pflichtausstattung für das neue GLC Coupé an.

Die Testwagen im Überblick:
GLC 250 4MATIC Coupé

  • Brilliantblau metallic
  • AMG Line Exterieur
  • AMG Line Interieur
  • Night-Paket
  • designo Interieur zweifarbig platinweiß pearl / schwarz
  • 20″ AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design
  • DYNAMIC BODY CONTROL Fahrwerk
  • Sport-Abgasanlage
  • Fahrassistenz-Paket Plus
  • LED Intelligent Light System
  • Adaptiver Fernlicht-Assistent Plus
  • Spiegel-Paket
  • Park-Paket mit 360-Grad Kamera
  • COMAND Online
  • Digitales Radio DAB
  • TV-Tuner
  • Burmester Surround-Soundsystem
  • Head-up-Display
  • Universal-Telefonie-Paket
  • Keyless-Go
  • Innenraumlicht-Paket
  • Ambientebeleuchtung
  • Zierelement Holz Esche schwarz offenporig
  • Trittbretter in Aluminium-Optik mit Gumminoppen
  • Fahrersitz elektrisch einstellbar mit Memory-Funktion
  • Beifahrersitz elektrisch einstellbar mit Memory-Funktion
  • Sitzklimatisierung für Fahrer und Beifahrer
  • Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC
  • AIR-BALANCE Paket
  • Wärme- und geräuschdämmendes Akustikglas
  • EASY-PACK Laderaumabdeckung
  • Sidebags im Fond
  • Schiebedach
  • Scheibenwaschanlage beheizt

GLC 300 4MATIC Coupé

  • Diamantsilber metallic
  • AMG Line Exterieur
  • AMG Line Interieur
  • Polster Leder schwarz
  • 19″ AMG Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design
  • DYNAMIC BODY CONTROL Fahrwerk
  • Sport-Abgasanlage
  • Fahrassistenz-Paket Plus
  • LED Intelligent Light System
  • Adaptiver Fernlicht-Assistent Plus
  • Spiegel-Paket
  • Park-Paket mit 360-Grad Kamera
  • COMAND Online
  • Digitales Radio DAB
  • TV-Tuner
  • Burmester Surround-Soundsystem
  • Head-up-Display
  • Universal-Telefonie-Paket
  • Keyless-Go
  • Innenraumlicht-Paket
  • Ambientebeleuchtung
  • AMG Zierelement Carbon
  • Instrumententafel und Bordkanten der Türen in Ledernachbildung ARTICO
  • Trittbretter in Aluminium-Optik mit Gumminoppen
  • Fahrersitz elektrisch einstellbar mit Memory-Funktion
  • Beifahrersitz elektrisch einstellbar mit Memory-Funktion
  • Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer
  • Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC
  • AIR-BALANCE Paket
  • Wärmedämmend dunkel getöntes Glas
  • Wärme- und geräuschdämmendes Akustikglas
  • EASY-PACK Laderaumabdeckung
  • Sidebags im Fond
  • Schiebedach
  • Scheibenwaschanlage beheizt

GLC 350d 4MATIC Coupé

  • designo hyazinthrot metallic
  • AMG Line Exterieur
  • AMG Line Interieur
  • Night-Paket
  • Polster Leder cranberryrot / schwarz
  • 20″ AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design
  • AIR BODY CONTROL Fahrwerk
  • Fahrassistenz-Paket Plus
  • LED Intelligent Light System
  • Adaptiver Fernlicht-Assistent Plus
  • Spiegel-Paket
  • Park-Paket mit 360-Grad Kamera
  • COMAND Online
  • Digitales Radio DAB
  • TV-Tuner
  • Burmester Surround-Soundsystem
  • Head-up-Display
  • Universal-Telefonie-Paket
  • Keyless-Go
  • Innenraumlicht-Paket
  • Ambientebeleuchtung
  • Instrumententafel und Bordkanten der Türen in Ledernachbildung ARTICO
  • Trittbretter in Aluminium-Optik mit Gumminoppen
  • Fahrersitz elektrisch einstellbar mit Memory-Funktion
  • Beifahrersitz elektrisch einstellbar mit Memory-Funktion
  • Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer
  • Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC
  • AIR-BALANCE Paket
  • Wärme- und geräuschdämmendes Akustikglas
  • EASY-PACK Laderaumabdeckung
  • Sidebags im Fond
  • Schiebedach
  • Scheibenwaschanlage beheizt
  • Kraftstofftank mit größerem Volumen

Bilder: Philipp Deppe / MBpassion + Daimler AG