Beim 2. Rennen in Russland schlägt BMW nun zurück und holt sich nicht nur einen Vierfachsieg, Sieger Marco Wittmann übernimmt die Tabellenführung auch wieder von Mercedes-AMG DTM Pilot Robert Wickens. Der Mercedes-Pilot kam nach einen Defekt an der Servolenkung auf Platz 5 (+38.818). Auf Platz 2 und 3 kamen die BMW-Piloten Tom Blomqvist und Bruno Spengler (+04.123 bzw. +18.119).

Motorsports: DTM race Moskau 2016

Die Top 10 beim Sonntags-Rennen in Russland komplettierten die Audi-Piloten Mortara, Müller, Tambay und Ekström (+38.885, +39.158 sowie +41.223), sowie Mercedes-Pilot Lucas Auer (+42.138). Daniel Juncadella, Christian Vietoris und Maximilian Götz kamen auf die Plätze 12, 14 und 16. Gary Paffett kam auf 18 über die Ziellinie, – vor Paul Di Resta und Felix Rosenqvist auf 20 und 21.

Motorsports: DTM race Moskau 2016

Motorsports: DTM race Moskau 2016

Bilder: Daimler AG