Beim Großen Preis von Ungarn in der Formel 1 siegte Silberpfeil-Pilot Lewis Hamilton – vor dessen Teamkollege Nico Rosberg – mit 1.977 Sekunden Vorsprung. Für Rosberg, der in Ungarn von der Pole-Position starten konnte, durchaus schwierig: er verlor in Ungarn nicht nur die WM-Führung, sondern hat auch zum Hockenheimring – zum 12. Saison-Rennen 2016 – ganze 6 Punkten Rückstand.

2016 Hungarian Grand Prix, Sunday

2016 Hungarian Grand Prix, Sunday

2016 Hungarian Grand Prix, Saturday

Lewis Hamilton übernimmt WM-Führung der Saison 2016
Für Lewis Hamilton ist es der 48. Sieg der Formel 1 und hat 192 Punkte – zu 186 Punkten von Nico Rosberg. Auf Platz 3 kam Red Bull Pilot D. Ricciardo vor Ferrari-Pilot Sebastian Vettel (0:28.213) . Ricciardo (+0:25.562) konnte sich mit einer halben Sekunde vor Vettel in das Ziel retten. Auf Platz 5 kam Red Bull Pilot M. Verstappen (0:48.659) vor K. Räikkönen im Ferrari (0:49.044). Die Top 10 in Ungarn komplettieren F. Alonso im McLaren, vor C. Sainz im Toro Rosso, sowie V. Bottas im Williams und N. Hülkenberg im Force India.

2016 Hungarian Grand Prix, Friday

Nico Rosberg: „Es lag alles am Start – da habe ich einiges verloren. Ich habe versucht, Druck auf Lewis zu machen – aber es war unmöglich, an meinen Teamkollegen vorbeizukommen“.

2016 Hungarian Grand Prix, Saturday

Lewis Hamilton hatte innerhalb der 1. Saisonhälfte 2016 seinen Rückstand in der WM-Wertung von 40 Punkten abgebaut – in Ungarn hatte er bei einen Verbremser vor Schluss Glück, das es nicht zum Verhängnis für den Sieg geworden ist. Für das Heimrennen am Hockenheimring muss Nico Rosberg also die Aufholjagd beginnen, um am Ende als Weltmeister 2016 gekürt zu werden. Auch wenn das Rennen in Ungarn nicht der spannenste Grand Prix war, die Formel 1 bleibt es so weiterhin.

Bilder: Daimler AG