Das Versuchsfahrzeug „Bertha“ von Mercedes-Benz, die S-Klasse S 500 „Intelligent Drive“, ist heute an das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart übergeben worden – und somit offiziell ein Teil der Sammlung von Mercedes-Benz Classic. Mit dem Fahrzeug hat Mercedes-Benz als erster Autohersteller gezeigt, dass auch im Überland- und Stadtverkehr autonomes Fahren möglich ist.

Letzte Fahrt S500 Intellgent Drive "Bertha Benz" ins Mercedes-Museum

August 2013: erneute Pionierleistung des Sterns
Im August 1888 startete Bertha Benz zu ihrer berühmten ersten automobilen Fernfahrt von Mannheim nach Pforzheim. Damit stellte die Frau von Carl Benz die Alltagstauglichkeit des Benz Patent-Motorwagen unter Beweis und bereitete den Weg für den weltweiten Erfolg des Automobils. Genau 125 Jahre später, im August 2013, gelang Mercedes-Benz auf der gleichen Route eine nicht weniger spektakuläre Pionierleistung: Das auf Basis der neuen Mercedes-Benz S-Klasse der Baureihe 222 entwickelte Forschungsfahrzeug S 500 INTELLIGENT DRIVE fuhr dabei selbstständig auf den rund 100 Kilometern zwischen Mannheim und Pforzheim – und das nicht wie einst Bertha Benz „allein auf weiter Flur“, sondern bei hoher Verkehrsdichte und in komplexen Verkehrssituationen.

Letzte Fahrt S500 Intellgent Drive "Bertha Benz" ins Mercedes-Museum

"Bertha kommt ins Museum"

„Strecken-Pilot“ auf der historischen Berthas Benz Route
Von der Öffentlichkeit unbemerkt, aber mit entsprechenden Ausnahmegenehmigungen der Behörden und Zertifikaten des TÜV versehen, startete die Erprobung des „Strecken-Piloten“ auf der Bertha Benz-Route Anfang 2012 mit insgesamt drei Technologieträgern, die mit allen erhältlichen aktiven und passiven Sicherheitssystemen ausgestattet sind. In diesen Versuchsträgern wurden nur solche Sensortechnologien verwendet, die ähnlich schon heute in Mercedes-Benz Serienfahrzeugen zur Anwendung kommen. Auf Basis dieser Sensordaten, der Bestimmung der eigenen Position des Fahrzeugs und anhand von Informationen aus einer digitalen Karte erfolgen in den autonom fahrenden Autos die Analyse des befahrbaren Freiraums und die Planung des eigenen Fahrwegs.

Der S 500 Intelligent Drive war und ist der Wegbereiter für die autonome Fahrt – im Überland und Stadtverkehr – und ist nun vom 26. Juli bis zum 25. September im Atrium (Eingangshalle) ausgestellt und kann von Besuchern bestaunt werden. Anfahrt: Mercedesstraße 100, 70372 Stuttgart, täglich – außer Montag – von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Tel. 0711 1730000.

Die nächsten Schritte auf dem Weg zum gänzlich autonomen Fahren sind bereits bei der Daimler-Entwicklung in Erprobung. Aktuell rollt für diesen Zweck eine Flotte aus autonom fahrenden V-Klassen im kalifornischen Sunnyvale auf öffentlichen Straßen. Mit der Modellpflege der S-Klasse im nächsten Jahr wird höchstwahrscheinlich eine neue Stufe auf der Technikseite gezündet werden, ebenso wird der autonom fahrenden car2go smart konsequent in der Entwicklung vorangetrieben.

Bilder: Philipp Deppe / MBpassion.de / Video/Fahrbild: Daimler AG