Ab 29. Juli 2016 ist das Änderungsjahr 2016/1 für den Mercedes-AMG GT (S) bestellbar, welcher ab Anfang Oktober 2016 ausgeliefert wird. Neben Preisanpassungen für beide Modelle gibt es wenige Änderungen in der Ausstattung. Der AMG GT kostet nun 116.382, der GT S 135.303 Euro – statt bislang 115.430 bzw. 134.351 Euro. Wir haben die Änderungen kurz zusammengefasst:

GT (S) nun für 97.800 und 113.700 Euro
Beim Kommunikationsmodul für Mercedes me connect Dienste wird nun ein HERMES Modul für UMTS eingesetzt, eine LTE-Funktion kostet 178,50 Euro Aufpreis. Neben der nun serienmäßigen Warnweste für den Fahrer (11,90 Euro Aufpreis für Beifahrer) erhält das Spiegel-Paket – welches nun für 690,20 Euro erhältlich ist – nun auch die Projektion des AMG Logos. Das AMG Performance Lenkrad in Leder Nappa schwarz / Mikrofaser kostet nun 499,80 Euro, COMAND Online 3332,00 Euro. TIREFIT kostet 59,50 Euro.

Das „Universal-Telefonie-Paket“, welches bislang unter „Komfort-Telefonie“ angeboten worden ist, kostet nun 476 Euro Aufpreis. Ebenso im Namen geändert wurde übrigens auch der „HANDS-FREE ACCESS“, was nun „Sensorik für Heckdeckelöffnung“ genannt wird, wie auch „Beifahrersitz mit Gewichtserkennung“, was man nun „Automatische Beifahrerairbag-Abschaltung“ nennt.

Auslieferungen starten ab Oktober 2016
Bei den serienmäßigen Änderungen ist der Lorbeerkranz auf den Felgen nun in schwarz, beim AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk ist das Fahrprogramm „COMFORT“ nun leicht komfortabler abgestimmt. Die Klimaanlage arbeitet nun mit dem Kältemittel R1234yf, die Mobilfunkantenne wurde auf LTE angepasst. Die Typkennzeichnung des AMG Logos und Modellbezeichnung am Heckdeckels und der Schriftzug am Heckdeckel sowie das AMG Logo am Kühlergrill ist nun zusätzlich auf „Prisma Cut“ Typographie umgestellt.

Symbolbild: Daimler AG