Für die Mercedes-Benz E-Klasse legt der Hersteller bekanntlich noch 3 Varianten nach: E-Klasse T-Modell „All Terrain“ der Baureihe 213, sowie das E-Klasse Coupé sowie Cabriolet der Baureihe 238. Nun gibt es von der neuen offenen Variante der E-Klasse – die ab 2017 beim Händler stehen wird – neue Impressionen eines Testträgers.

Während man das E-Klasse Coupé bereits im 1. Halbjahr 2017 beim Händler sehen wird – so gehen wir zeitlich jedenfalls davon aus – sollte die offene Variante der Baureihe 238 bereits im 2. Halbjahr 2017 im Showroom zu besichtigen sein. Bestätigungen dazu liegen natürlich noch nicht vor.

Das E-Klasse Cabriolet wird wohl rund 12 cm länger sein, als die Vorgängervariante – und mehr als 7 cm breiter. Der Radstand wird ca. um rund 110-113 mm anwachsen, die Beinfreiheit hinten um über 6 cm. Während das Coupé und das Cabriolet beide vollwertige 4-sitzige Fahrzeuge sind, verfügen beide Modelle – unabhängig von der Motorisierung – über Powerdomes auf der Motorhaube. Beim Modell werden bordkantenfeste Spiegel verbaut, Radsätze werden bis 20 Zoll angeboten. Optisch hält sich das Design übrigens zwischen C- und S-Klasse Coupé.

Das (Stoff-)Verdeck wird man beim Cabrio der E-Klasse bis rund 60 km/h bedienen können. Bei den Motorisierungen bedient man sich aus der Palette der E-Klasse der Baureihe 213, 4MATIC-Antrieb wird hier ebenso verfügbar sein, wie 3 verschiedene Fahrwerke (darunter auch AIR BODY CONTROL).

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com